RTR-Netztest - Datenschutzerklärung Android

1. Datenschutzerklärung

1.1. Allgemeines

Die Verwendung der RTR-Netztest-App ist erst nach ausdrücklicher Zustimmung zur Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen des RTR-Netztests möglich. Unter 14-Jährige Personen können den RTR-Netztest nur mit Einwilligung der bzw des Obsorgeberechtigten nutzen. Es wird darauf hingewiesen, dass die IP-Adresse übermittelt wird, ua auch in Drittländer (= außerhalb der Europäischen Union, EU, und des Europäischen Wirtschaftsraums, EWR) für die es keinen Angemessenheitsbeschluss und keine geeigneten Garantien gibt. Siehe dazu unter 1.4.

Der RTR-Netztest der RTR-GmbH bietet Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit, Informationen über die aktuelle Dienstequalität (ua Upload, Download, Ping) ihres Internetzugangs zu beziehen. Für technisch Interessierte bietet der RTR-Netztest zwei weitere Optionen an: Einerseits einen Wiederholungsmodus (Loop), der ermöglicht, dass der RTR-Netztest automatisiert wiederholt durchgeführt wird; andererseits besteht mit der Option Nur-Signalmessung Wiederholungsmodus die Möglichkeit, dass ausschließlich Signalmessungen wiederholt durchgeführt werden - ohne, dass dabei Geschwindigkeits- oder Qualitätstests durchgeführt werden. Die gesetzliche Ermächtigung der RTR-GmbH, den RTR-Netztest anzubieten, ergibt sich aus § 17 Abs 4 und Abs 5 sowie § 17b Telekommunikationsgesetz 2003 sowie Art 4 Abs 4 und Art 5 Abs 1 Verordnung (EU) 2015/2120. Um diese Aufgabe erfüllen zu können und der Nutzerin bzw. dem Nutzer – unter Achtung der Privatsphäre – größtmögliche Transparenz und ausführliche Information zu bieten, basiert der RTR-Netztest auf dem Open Source- und Open Data-Prinzip.

1.2. Welche Daten werden verarbeitet?

1.2.1. RTR-Netztest

Im Rahmen des RTR-Netztests werden folgende Daten verarbeitet:

  • Geschwindigkeit der Datenverbindung in beiden Richtungen (Down-/Uplink)*
  • Latenz der Datenverbindung (Ping)*
  • Qualitätsparameter (zB Signalstärke, Konnektivität auf unterschiedlichen Ports, Veränderungen bei der Datenübertragung, Übertragungsdauer für eine Referenz-Website, im Hintergrund übertragene Datenmenge, Abfrage von Domain Name System-Servern, Traceroute, VoIP-Testverbindung)*
  • Testparameter (Testmethode, Testfortschritt, Testserver, Testkonfiguration [zB Testdauer])*
  • zufällig erzeugte ID des Clients (Client UUID)
  • Zustimmungsnachweis zur Datenschutzerklärung und zu den Nutzungsbedingungen
  • öffentliche ID des Clients*
  • Sync-Code und –Gruppe des Clients
  • Testzeitpunkt*
  • Standort des Clients (sofern bekannt) / Zeitzone*
  • Metainformationen zum Standort des Clients (zB Standortgenauigkeit, Methode der Standortbestimmung, zurückgelegter Weg)*
  • Gerätetyp/-modell, Betriebssystem-/Software-Version der App*
  • NAT ja/nein (wird ein direkter Internetzugang oder eine private Adresse verwendet)*
  • Roaming-Status (nationales, internationales Roaming)*
  • IP-Version*
  • IP-Adresse
  • IP-Netzwerk (autonomes System, AS) bzw. anonymisierte IP-Adresse*
  • Kennung WLAN-Netzwerk (SSID) und numerische WLAN-Kennung (BSSID)
  • Mobilfunknetz (zB Heimatnetz, eingebuchtes Netzwerk, Typ der Verbindung [GSM, UMTS, LTE etc], Name des Mobilfunknetzwerks, verwendete Frequenz, Frequenzband, eindeutige Nummer der Basisstation)*

Die mit * gekennzeichneten Daten werden auf der RTR-Netztest-Website und in der RTR-Netztest-App veröffentlicht und der Allgemeinheit als Open Data (https://www.netztest.at/de/Opendata) zur Information, Nutzung, Weiterverbreitung und Weiterverwendung frei zugänglich gemacht.

Hinweis: Die Berechtigung „Zulassen, dass der RTR-Netztest Anrufe startet und verwaltet“, die nach Zustimmung zur Datenschutzerklärung, bei Endgeräten, die mehrere SIM-Karten haben können, abgefragt wird, ist durch das Betriebssystem des jeweiligen Endgeräts vorgegeben. Diese Zustimmung ist dann notwendig, wenn mehrere SIM-Karten verwendet werden können. Im Rahmen des RTR-Netztest wird aufgrund dieser Zustimmung erkannt, welche SIM eines Betreibers für Datenverkehr genutzt wird. Die sonstigen Berechtigungen aufgrund dieser Zustimmung werden im Rahmen des RTR-Netztest nicht verwendet.

1.2.2 Option Wiederholungsmodus (Loop)

Die Option Wiederholungsmodus (Loop) für technisch Interessierte ermöglicht, dass der RTR-Netztest automatisiert wiederholt durchgeführt wird.

Der erste Test wird unmittelbar nach dem Start des Wiederholungsmodus gestartet. Weitere Tests werden, sobald entweder die Wartezeit (Voreinstellung 30 Minuten) abgelaufen ist oder die festgelegte Distanz (Voreinstellung 250 Meter) zurückgelegt wurde, gestartet. Tests werden durchgeführt bis die eingestellte Testanzahl (Voreinstellung 10 Tests) erreicht ist. Zwischen zwei Tests wird die Signalstärke weiter gemessen. Der Wiederholungsmodus kann jederzeit gestoppt werden bzw wird er automatisch nach 48 Stunden gestoppt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass aufgrund des Wiederholungsmodus ein Rückschluss auf die testende Person nicht ausgeschlossen ist.

Es werden dieselben Daten, wie unter 1.2.1 aufgelistet, verarbeitet. Die dort mit * gekennzeichneten Daten werden auf der RTR-Netztest-Website und in der RTR-Netztest-App veröffentlicht und der Allgemeinheit als Open Data (https://www.netztest.at/de/Opendata) zur Information, Nutzung, Weiterverbreitung und Weiterverwendung frei zugänglich gemacht.

1.2.3 Option Nur-Signalmessung Wiederholungsmodus

Mit dieser weiteren Option für technisch Interessierte wird die Signalstärke automatisiert wiederholt gemessen – ohne, dass dabei Geschwindigkeits- oder Qualitätstests durchgeführt werden. Der Nur-Signalmessung Wiederholungsmodus kann jederzeit gestoppt werden bzw wird er automatisch nach 48 Stunden gestoppt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass aufgrund der Nur-Signalmessung ein Rückschluss auf die testende Person nicht ausgeschlossen ist.

Es werden dieselben Daten, wie unter 2.1, verarbeitet – außer, dass die Latenz der Datenverbindung (Ping), die Konnektivität auf unterschiedlichen Ports, Veränderungen bei der Datenübertragung, die Übertragungsdauer für eine Referenz-Website, die im Hintergrund übertragene Datenmenge, die Abfrage von Domain Name System-Servern, Traceroute, VoIP-Testverbindung nicht getestet wird und es daher keine diesbezüglichen Daten gibt, die verarbeitet werden. Die unter dort mit * gekennzeichneten Daten werden auf der RTR-Netztest-Website und in der RTR-Netztest-App veröffentlicht und der Allgemeinheit als Open Data zur Information, Nutzung, Weiterverbreitung und Weiterverwendung frei zugänglich gemacht.

1.3. Verarbeitung und Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten

Verarbeitung:

Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen des RTR-Netztests, der Option Wiederholungsmodus und des Nur-Signalmessung Wiederholungsmodus verarbeitet: (1) die Client UUID, (2) die Kennung WLAN-Netzwerk (SSID) und numerische WLAN-Kennung (BSSID) sowie (3) die IP-Adresse.

Zweck der Verarbeitung:

  • bei der Client UUID: Ermöglichung von Verlauf für Nutzerin bzw. Nutzer; Identifikation zusammenhängender Tests insbesondere im Zusammenhang mit missbräuchlicher Nutzung oder Fehlfunktionen; Wahrnehmung der Rechte durch die Nutzerin bzw den Nutzer unter 1.6.
  • bei der Kennung WLAN-Netzwerk (SSID) und numerische WLAN-Kennung (BSSID): Darstellung in Verlauf für Nutzerin bzw. Nutzer; Identifikation zusammenhängender Tests insbesondere im Zusammenhang mit missbräuchlicher Nutzung oder Fehlfunktionen.
  • bei der IP-Adresse: Technische Ermöglichung des RTR-Netztests und Gewährleistung des vollständigen Funktionsumfangs, insbesondere Kartendarstellung und Qualitätsmessungen; Zuordnung des Tests zu Betreiber (über Routinginformation [AS] bzw Hostnamen); Erkennung von missbräuchlicher Nutzung und Fehlfunktionen.

1.4. Übermittlung personenbezogener Daten

Die IP-Adresse wird an folgende Empfänger - darunter auch in Drittländer - übermittelt:

Die Datenübermittlung an Google, Cloudflare und Microsoft erfolgt auf Grundlage von Angemessenheitsbeschlüssen der Europäischen Kommission gem Art 45 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Für Quad9 liegt weder ein Angemessenheitsbeschluss vor, noch gibt es geeignete Garantien im Sinne von Art 46 DSGVO. Ein mögliches Risiko besteht darin, dass die IP-Adresse der Nutzerin bzw des Nutzers an Quad9 übermittelt wird und damit gegebenenfalls Rückschlüsse auf die Ausführung des RTR-Netztests zulässt.

1.5. Speicherdauer

Die IP-Adresse, die Kennung WLAN-Netzwerk (SSID) und numerische WLAN-Kennung (BSSID) werden von der RTR-GmbH maximal für eine Dauer von sechs Monaten gespeichert. Die Client UUID wird jedenfalls mit der endgültigen Einstellung des RTR-Netztests gelöscht.

1.6. Rechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten

Die Nutzerin bzw der Nutzer hat unter Bekanntgabe der zufällig erzeugten ID des Clients (= Client UUID) - in der App unter Info abrufbar - gegenüber der RTR-GmbH, hinsichtlich ihrer bzw seiner personenbezogener Daten ua. das Recht auf:

  • Auskunft;
  • Löschung, somit zum jederzeitigen Widerruf der Zustimmung hinsichtlich der Verarbeitung ihrer bzw seiner personenbezogener Daten;
  • Beschwerde bei der Datenschutzbehörde (https://www.dsb.gv.at);
  • Berichtigung;
  • Einschränkung;
  • Datenübertragbarkeit.

1.7. Kontaktdaten

Fragen zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zum Datenschutz hinsichtlich des RTR-Netztests können gerichtet werden an:

  • E-Mail: netztest@rtr.at
  • Datenschutzbeauftragte der RTR-GmbH: E-Mail: dsba@rtr.at
  • Adresse: Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH), RTR-Netztest, Mariahilfer Straße 77-79, 1060 Wien, Österreich

Version 2020-07-01