Bild für den Bereich Nummerierung

Aktuelle Aktivitäten

Plattform Notrufe

Die Plattform Notrufe wurde von der RTR-GmbH vor rund 15 Jahren ins Leben gerufen und versammelt zweimal jährlich Experten von Bundesministerien, Landesregierungen, Notrufleitstellen und Telekom-Betreibern, um gemeinsam mit der RTR aktuelle Themen im Bereich der Notrufe zu diskutieren und zusätzlich in begleitenden Arbeitsgruppen themenspezifisch zu bearbeiten.


Nächster Termin: Donnerstag, 14. Mai 2020


Die Teilnahme an der Plattform Notrufe ist Vertreterinnen und Vertretern der oben angeführten Organisationen vorbehalten und nur auf Einladung durch die RTR möglich.

Handbuch Notrufe - Band 1 veröffentlicht

Die RTR hat sich zum Ziel gesetzt, die rechtlichen und technischen Spezifika des österreichischen Notrufwesens zusammenzufassen und in einer Schriftenreihe unter dem Titel „Handbuch Notrufe“ zu veröffentlichen.


Band 1 befasst sich mit den Besonderheiten des ortsabhängigen Notruf-Routings und damit der Zustellung eines Notrufs zur örtlich zuständigen Notrufleitstelle. Die Publikation richtet sich insbesondere an Netzbetreiber und Notrufleitstellen.

Teilnahme an NG112 Projekt

Die RTR nimmt aktuell als Beobachter („Observer“) an einem Projekt der European Emergency Number Association teil, welches sich zum Ziel gesetzt hat, die technische Architektur für NG112, ein EENA-Konzept für Next Generation Notrufe, in verschiedenen europäischen Ländern zu testen und hinsichtlich der Verwendung in realen Umgebungen zu untersuchen. Weiterführende Informationen finden sich unter folgendem Link.


Netz- und Notrufausfall vom 14.10.2019

Am 14.10.2019 kam es aufgrund einer Netzstörung zu einem mehrstündigen und österreichweiten Ausfall der Erreichbarkeit von Notrufnummern. Zum einen ist die RTR gem. § 16a TKG 2003 von einem solchen Vorfall zu informieren. Zum anderen nimmt die RTR diesen Ausfall von Notrufnummern zum Anlass, die Thematik auf verschiedenen Ebenen breiter zu diskutieren, damit ähnliche Vorfälle in Zukunft vermieden werden können.