Außerordentliche Fördermaßnahmen

Sorry, this page is not available in your preferred language. See our portal site Dobro došli na web-stranicu RTR-GmbH (Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH).

Außerordentliche Förderung für Medieninhaber von Wochen- und Regionalzeitungen, Zeitschriften sowie Onlinezeitungen und -zeitschriften im Jahr 2020:

Zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Krisensituation auf die Einnahmensituation im Bereich der Printmedien hat der Gesetzgeber u. a. eine einmalige, außerordentliche Förderung für Medieninhaber von Wochenzeitungen, Zeitschriften, Regionalzeitungen sowie Onlinezeitungen und -zeitschriften beschlossen. Dafür stehen in Summe 3 Mio. Euro zur Verfügung (§ 12c Presseförderungsgesetz 2004).

Der Kreis der Förderwerber umfasst grundsätzlich

  • Medieninhaber von (Gratis- und Kauf-) Wochenzeitungen (§ 12c Abs. 2)
  • Medieninhaber von (Kauf-) Zeitschriften (§ 12c Abs. 3 und 3a)
  • Medieninhaber von (Gratis- und Kauf-) Regionalzeitungen, sofern sie nicht eine Förderung als Wochenzeitung in Anspruch nehmen (§ 12c Abs. 4)
  • Medieninhaber von Onlinezeitungen und –zeitschriften, sofern sie 2019 mit der Bereitstellung des Mediums einen Umsatz von mind. 15.000 Euro, höchstens aber 100.000 Euro erzielt haben (§ 12c Abs. 5)

Die inhaltlichen Fördervoraussetzungen enthält der neue § 12c Presseförderungsgesetz 2004 (PresseFG 2004), der am 24.07.2020 mit Bundesgesetzblatt (BGBl) Nr. 82/2020 kundgemacht wurde. Der neue § 12c kann gezielt im BGBl 82/2020 nachgelesen werden. Die aktuelle Fassung des gesamten PresseFG 2004 kann ebenfalls online im Rechtsinformationssystem des Bundes unter folgendem Link eingesehen werden: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003079.

Förderansuchen können bis zum 24.08.2020 über das Webportal eRTR bei der KommAustria eingebracht werden.

Die von KommAustria und RTR Medien eigens zu diesem Zweck gestalteten Online-Antragsformulare begleiten durch die erforderlichen Angaben und anrechenbaren Kosten, durch Ausnahmen und Bedingungen. Erforderlich ist eine Benutzerkennung und die Verwendung einer digitalen Signatur. Informationen dazu stehen hier zur Verfügung: https://www.rtr.at/de/ppf/Antragstellung_Pressefoerderung

Fragen zum Online-Antrag beantworten wir gern, wenn Sie sich per eMail an ppf2020@rtr.at wenden.

Medieninhaber von Onlinezeitungen und -zeitschriften haben die Umsatzzahlen 2019 einschließlich einer Auflistung der von natürlichen Personen gewährten Spenden durch Bestätigung eines Wirtschaftstreuhänders zu belegen. Die Bestätigung ist dem Förderansuchen im Webportal anzuschließen. Dafür steht hier das entsprechende Formblatt_ Onlinezeitung_Wirtschaftstreuhänderinnen_Wirtschaftstreuhänder zur Verfdügung (oder Download am Seitenende, oberes Formular).

Medieninhaber von Wochenzeitungen und Regionalzeitungen haben die Auflagezahlen 2019 durch Bestätigung eines Wirtschaftstreuhänders/einer Wirtschaftstreuhänderin zu belegen, sofern die Auflagezahlen nicht durch eine einschlägige Branchenorganisation bestätigt werden. Die Bestätigung ist dem Förderansuchen im Webportal anzuschließen. Dafür steht hier das entsprechende Formblatt_2a_WZ_Wirtschaftstreuhänderinnen/Wirtschaftstreuhänder_2020 zur Verfügung (oder Download am Seitenende, mittleres Formular).

Medieninhaber von Zeitschriften haben die Auflagezahlen und den darin enthaltenen Anteil der Verkaufsexemplare durch Bestätigung eines Wirtschaftstreuhänders/einer Wirtschaftstreuhänderin zu belegen, sofern die Auflagezahlen nicht durch eine einschlägige Branchenorganisation bestätigt werden. Die Bestätigung ist dem Förderansuchen im Webportal anzuschließen. Dafür steht hier das entsprechende Formblatt_2b_ZS_Wirtschaftstreuhänderinnen/Wirtschaftstreuhänder_2020 zur Verfügung (oder Download am Seitenende, unteres Formular).

Downloads