Positive Förderentscheidungen vom 11.06.2013

FirmaTitelGenre
Förderung in EUR
DOR FILM Produktionsgesellschaft m.b.H.Sarajevo
F
800.000
MR-Film Kurt Mrkwicka Gesellschaft m.b.H.Clara Immerwahr
F
775.000
EPO - Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit
F
627.130
Eclypse Filmpartner Film- und Fernsehproduktions GmbHDie Seelen im Feuer
F
600.000
Mona Film GmbHDer Clan. Die Geschichte der Familie Wagner
F
500.000
Allegro Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.bHAlles Fleisch ist Gras
F
470.515
FILM27 Multimedia Produktions GmbHRosaria
F
358.992
Graf Filmproduktion GmbHDer Tote vom Bodensee
F
315.000
Aichholzer Filmproduktion GmbHDie verbotene Frau
F
200.000
SUPERFILM Filmproduktions GmbHThe Team (8 Folgen)
S
500.000
Interspot Film-Gesellschaft m.b.H.Stonehenge - The true Story at last (2 Folgen)
D
129.772
MAKIDO Filmproduktion GmbHSturm auf die Berge (3 Folgen)
D
100.000
Interspot Film-Gesellschaft m.b.HRund um den Ötscher
D
80.000
MAKIDO Filmproduktion GmbHDie Mätressen des Wiener Kongresses
D
72.024
Thomas Rilk FilmproduktionStreifzüge durch Wien (3 Folgen)
D
72.000
EPO - Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Peter Roseggers Waldheimat
D
70.000
ON-MEDIA TV- und Filmproduktion GmbHPfusch am au VII (10 Folgen)
D
70.000
EPO - Filmproduktionsgesellschaft m.b.HErika Pluhar - Die Stimme
D
32.000
VERMEER-FILM e.U.Eros, Tod und die Musik
D
29.954
FISCHER FILM GmbHJoschi und die Stars (2 Folgen)
D
28.000
EPO - Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Hoch hinaus
D
19.793
Gesamt EUR 5.850.180

Legende:

F ... Fernsehfilm

S ... Serie

D ... Dokumentation

Kurze Inhaltsangaben:

 

1. Fernsehfilme

 

Sarajevo – DOR FILM Produktionsgesellschaft m.b.H.

Am 28. Juni 1914 fallen der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau Sophie in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo einem Attentat zum Opfer.  Untersuchungsrichter Leo Pfeffer soll die serbischen Attentäter vernehmen und die Anklage vorbereiten. Er entdeckt, dass die jungen Männer offenbar tatkräftig unterstützt wurden. Von gänzlich unerwarteter Seite. Mitten in den bereits anlaufenden Kriegsvorbereitungen kämpft Leo Pfeffer darum, die wahren Hintergründe herauszufinden

 

Clara Immerwahr – MR-Film Kurt Mrkwicka Gesellschaft m.b.H.

Clara Immerwahr (1870 - 1915) ist die erste Frau, die in Mitteleuropa Naturwissenschaften studieren durfte. Als junges Mädchen lernt sie Fritz Haber (1868 - 1934) kennen, der ebenfalls Chemie studiert. Gemeinsam wollen sie zum Wohl der Menschheit forschen. Nach langer Trennung durch die unterschiedlichen Studienorte heiraten sie und Fritz Haber bekommt eine Professur in Karlsruhe. Clara will dort ebenfalls forschen. Doch die Konventionen ihrer Zeit stehen gegen ihr Glück. Sie darf nur unbezahlt "mitwirken" und Fritz entwickelt sich immer mehr zu einem seiner Zeit entsprechenden Chauvinisten. Langsam zerreiben sich die Eheleute. In der Forschung gelingt es Fritz Haber die "Ammoniaksynthese aus der Luft" zu erfinden. Die Mitarbeit von Clara schweigt er tot. Ammoniak ist der wichtigste Grundstoff für Düngemittel und für Sprengstoff. Ammoniak kann die Welt ernähren und vernichten. Bisher wurde es hauptsächlich aus Vogelkot in Chile gewonnen, der "Chilesalpeter". Die Erfindung von Fritz Haber ermöglicht es dem Deutschen Reich überhaupt erst den 1. Weltkrieg zu führen, zumal es durch die britische Seeblockade vom Chilesalpeter abgeschnitten war. Fritz Haber wird dadurch reich und verrät das gemeinsame Ideal zum Wohle der Menschheit zu wirken. Er ist für den Krieg begeistert. Clara als Pazifistin stemmt sich dagegen und muss entdecken, dass Fritz Haber heimlich die Giftgas-Forschung des Deutschen Reichs leitet. Es gelingt ihr nicht, ihn davon abzubringen. Auch ihr Sohn ist von Krieg und Uniformen und dem "übermächtigen" Vater fasziniert und wendet sich von ihr ab.  Als Fritz in ihrer prächtigen Villa am 2. Mai 1915 den ersten erfolgreichen Giftgaseinsatz an der Westfront mit zigtausenden Toten und Verletzten mit einer großen Party feiert, nimmt sie in stillem Protest seine Offizierspistole und erschießt sich im Park der Villa. Fritz Haber erhält 1918 den Nobelpreis für seine Verdienste um die industrielle Herstellung von Ammoniak. In seinem Institut wird nach Ende des 1. Weltkriegs das Insektenvernichtungsmittel Zyklon B entwickelt .........

 

Luis Trenker – Der schmale Grat der Wahrheit – EPO – Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.

Der Südtiroler Bergsteiger und Schauspieler Luis Trenker ist bereits ein bekannter Mann, als er die ehrgeizige, junge Ausdruckstänzerin Leni Riefenstahl bei Dreharbeiten des Bergfilm-Pioniers Arnold Fanck kennen und lieben lernt. Als die karrierebewusste Riefenstahl mit einem Kollegen anbandelt, beendet Trenker die Beziehung. In den folgenden Jahren entspinnt sich ein künstlerischer Machtkampf zwischen den beiden rivalisierenden Filmemachern, in welchem zunächst Trenker die besseren Karten zu haben scheint. Mit Filmen wie „Der Rebell“ und „Der verlorene Sohn“ avanciert er schnell zum Star des deutschen Kinos, gefördert von seinen Bewunderern Goebbels und Hitler. Erst als Trenker, vom Erfolg beflügelt und seine Freiheiten immer weiter ausreizend, erkennt, in welche Abhängigkeiten er sich begeben hat, wendet sich das Blatt. Von Goebbels „kaltgestellt“ und sich durch sein Herumlavieren in der Optionsfrage selbst ins Abseits katapultierend, beginnt Trenkers langsamer Abstieg, von dem er sich auch nach Kriegsende nie mehr ganz erholen wird.

 

Die Seelen im Feuer - ECLYPSE Filmpartner Film- und Fernsehproduktions GmbH

1630: Die Hexenangst hat Bamberg im Würgegriff. Jeden kann es treffen. Männer wie Frauen. Der fanatische Fürstbischof vom Bamberg nutzt die Angst, um sich seiner Gegner zu entledigen. Hunderte von Unschuldigen brennen am Scheiterhaufen. Erst durch ein Urteil des Reichsgerichtshofes in Wien, dass der Wiener Arzt Cornelius Weiman erstreitet, gelingt es das Unrecht zu stoppen.

 

Der Clan. Die Geschichte der Familie Wagner – MONA Film Produktion GmbH

Der Film zeichnet zum ersten Mal im Fernsehen ein genaues Bild der vielleicht prominentesten deutschen Familie, den Wagners, zwischen 1883 und 1930 – einer für den Mythos Richard Wagners und seiner Musik entscheidenden Zeit. Die Saga dieser Dynastie zieht selbst jene in ihren Bann, die mit Geschichte oder überlangen Musikdramen nicht viel anfangen können. Cosima Wagner, eine der interessantesten und widersprüchlichsten Frauenfiguren jener Epoche steht im Mittelpunkt des Films. Wie gelang es ihr, nach dem Tod des Komponisten die Macht in Bayreuth an sich zu reißen? Warum stürzte sie ihre Kinder nach und nach ins Unglück?

 

Alles Fleisch ist Gras – ALLEGRO Filmproduktionsgesellschaft m.b.H. 

Durch einen Sturz über die Stiege stirbt Roland Mathis, der widerwärtige Schnüffler, der Anton Galba und seine heimliche Geliebte mit ihrem Verhältnis erpresst hatte. In Panik lässt Galba, Leiter der Abwasserreinigungsanlage Dornbirn, die Leiche im Häcksler verschwinden. Der den Fall untersuchende Polizist Nathanael Weiß verdächtigt Galba von Anfang an. Allerdings gibt es auch in seinem Umfeld einen Widerling, den er gerne loswerden würde. Galba muss notgedrungen mitmachen, doch für Weiß ist das erst der Anfang: Es gilt, Schädlinge der Gesellschaft auszurotten.

 

Rosaria – FILM27 Multimedia Produktions GmbH

Nach einer Erdbebenkatastrophe in Italien laden die Bewohner eines kleinen steirischen Dorfes traumatisierte italienische Kinder zur Sommerfrische in die Steiermark. Rosaria, die italienische Lehrerin, die bei dem Erdbeben ihre gesamte Familie verloren hat, begleitet die Kinder. In der Steiermark verliebt sie sich in den unkonventionellen Josef, der gemeinsam mit seinem mürrischen Vater einen kleinen Hof bewirtschaftet. Josefs Bruder Franz ist verwitwet und lebt mit seinem Sohn auf dem Hof der Schwiegereltern, wo auch Rosaria mit ihrer Schülerin Stefania einquartiert ist. Schnell wird Josef und Rosaria klar, dass sie wirklich für einander bestimmt sind. Rosaria beschließt nicht mehr nach Italien zurück zu kehren, sondern bei Josef zu bleiben. Ein Streit zwischen Josef und seinem Vater gerät außer Kontrolle, der Vater stürzt und verletzt sich. Josef wird verhaftet und muss aufgrund einer aufrechten Vorstrafe eine Haftstrafe verbüßen. Rosaria verspricht zu warten. Doch mittlerweile hat sich bei Franz die fixe Idee festgesetzt, dass Rosaria die richtige Frau für ihn, und die richtige Mutter für seinen Sohn wäre. Als Josef aus dem Gefängnis entlassen wird muss er entsetzt feststellen was sein Bruder angerichtet hat. Schlimm, aber nichts gegen die Schuld, die der Vater schon vor Jahren auf sich geladen hatte.

 

Der Tote vom Bodensee – Graf Filmproduktion GmbH

Ein explodiertes Fischerboot vor Friedrichshafen und die verkohlte Leiche eines Fischers, die in Bregenz angeschwemmt wird. Über diese Ereignisse kommen Micha und Hanna zu ihrer ersten internationalen Zusammenarbeit. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich nach der Obduktion als Mord: das Opfer wurde erstochen, eine zweite Person muss an Bord gewesen sein. Die beiden Kommissare finden heraus, dass der Fischer hoch verschuldet war und zudem in seiner Familie kein Minenfeld ausgelassen hat: ein schlechtes Verhältnis zum Vater, Neid auf das Leben des Bruders, Härte gegenüber seiner Frau und seinem 12jährigen Sohn. Doch gingen diese Konflikte so weit, den Fischer zu töten und der Familie damit die Lebensgrundlage zu entziehen? Im Laufe ihrer Ermittlungen entdecken Hanna und Micha Hinweise auf eine keltische Maske, die jedoch in keinem Museum und keiner Datenbank gelistet oder als gestohlen gemeldet ist.

 

Die verbotene Frau – Aichholzer Filmproduktion GmbH

Verena ahnt nicht, dass ihre große Liebe Khalid Sohn eines alten emiratischen Herrscherhauses ist und somit der zukünftige Scheich sein wird. In Khalids Heimat kämpfen die beiden um ihre Liebe die nicht sein darf, bis sie eine schwerwiegende Entscheidung treffen müssen.

 

2. Serien

The Team – SUPERFILM Filmproduktions GmbH

„The Team“ ist eine neue, moderne Polizeiserie, entwickelt für das Fernsehen. Im Mittelpunkt der Handlung steht die Arbeit einer gemeinsamen Ermittlungsgruppe (GEG), des Joint Investigation Team (JIT) Venus. „The Team“ wird die erste europäische Polizeiserie im Stile eines rasanten Roadmovies sein und tiefe Einblicke in große Bereiche des organisierten Verbrechens liefern, sowie komplett neue Vorgehensweisen und Methoden der polizeilichen Zusammenarbeit zeigen. Von den Produzenten von "The Killing" und "The Bridge", entwickelt von den vielgefeierten und mit internationalen EMMY Awards ausgezeichneten Drehbuchautoren Mai Brostrøm und Peter Thorsboe ("Unit One - Die Spezialisten", "Der Adler - Die Spur des Verbrechens" und "Protectors - Auf Leben und Tod").

 

3. Dokumentationen

Stonehenge – The true Story at last (2 Folgen) – Interspot Film-Gesellschaft m.b.H.

Das ambitionierte Ziel ist, es das bisher kompletteste Bild von Stonehenge, der Ikone unter den prähistorischen Stätten Europas, zu erstellen – von seiner Entstehung über die Blütezeit hin bis zu seinem Verfall. Der Film bedient sich dabei der revolutionären archäologischen Forschungsmethoden des Ludwig Boltzmann Institutes für archäologische Prospektion und virtuelle Archäologie, das an der Spitze eines internationalen Forschungsprogramms die Oberfläche der geheimnisumwitternden Landschaft rund um Stonehenge virtuell „entfernt“ und dabei die wahre Geschichte der verlorenen Zivilisation freilegt. Die internationale Koproduktionsgemeinschaft rund um Interspot Film hat sich den exklusiven Zugang zu diesem „Stonehenge Hidden Landscape Project“ verschafft. In der zweiteiligen Mini-Serie werden zum ersten Mal die wesentlichen Fragen rund um Stonehenge beantwortet: Warum hier? Wie alt ist der Steinkreis? Wer waren die Menschen, die ihn errichtet haben? Wie ist die Kultur untergegangen? In einer Kombination von CGI, Reenactments und einem Insideview in die Welt der Wissenschaft entsteht für die Zuschauer die Geschichte von Englands prähistorischer „Heiliger Landschaft“.

 

Der Sturm auf die Berge – 150 Jahre Alpengeschichte mit Reinhold Messner (3 Folgen) – MAKIDO Filmproduktion GmbH

In der dreiteiligen Dokumentation erzählt Reinhold Messner lebendig, kenntnisreich und mit großer innerer Beteiligung 150 Jahre Alpengeschichte, während er die Zuschauer zu den historischen Schauplätzen führt, an denen alpine Zeitgeschichte geschrieben wurde.Im Juli 2015 jährt sich zum 150.Mal die Erstbesteigung eines der höchsten Alpengipfel – des Matterhorns. Im Mai 2015 begann vor genau 100 Jahren mit dem Eintritt Italiens in den Ersten Weltkrieg ein einzigartiger Gebirgskrieg, dessen Narben in der Landschaft noch heute schmerzen. Im April 2015 ist es 70 Jahre her, dass mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges zehntausende Juden illegal über die Alpen nach Palästina geschleust wurden.

Rund um den Ötscher - Wildes Land am Rand der Alpen – Interspot Film-Gesellschaft m.b.H.

Die UNIVERSUM-Dokumentation „Rund um den Ötscher - Wildes Land am Rand der Alpen“ zeigt die atemberaubenden Naturschönheiten des Ötscher- bzw. Mariazeller Landes im Jahresverlauf. Hier findet sich der letzte große Urwald der Alpen, der kälteste Ort Österreichs, imposante Felsschluchten und unberührte Seen. Die Vielfalt der Landschaft bedingt auch eine Vielzahl an seltenen Pflanzen und Wildtieren, die porträtiert werden. Aber auch vom Leben der Menschen wird berichtet, denn bis vor wenigen Jahrzehnten war es ein ständiger Kampf gegen eine übermächtig scheinende Natur, der zum Rückgang der Waldbestände aber auch zur Ausrottung der letzten großen Raubtiere geführt hat. Dementsprechend beschäftigt sich die Dokumentation auch mit der Frage, ob es in naher Zukunft eine Chance für echte Wildnis  rund um den Ötscher geben kann - ein Ort, an dem ein ausgeglichenes Nebeneinander von Mensch und Tier möglich ist.

 

Streifzüge durch Wien (3 Folgen) – Thomas Rilk Filmproduktion

Der Schriftsteller Gerhard Roth streift durch den Schädelsaal im Naturhistorischen Museum, fotografiert die schmalen Betten im Flüchtlingslager Traiskirchen und beobachtet zwei Teenager beim Tanzunterricht im Wiener Blindeninstitut. Am Endes des Tages notiert er: „War ich nicht selbst oft meinem eigenen Tun gegenüber blind und habe mir falsche Vorstellungen über Menschen gemacht, weil ich ihre Geheimnisse nicht kannte?“ In drei Etappen zu je 50 Minuten reist Elisabeth Scharang mit Gerhard Roth hinter die lichtabgewandten Kulissen von Wien. Begleitet von Roths essayistischen Off-Kommentaren und Fotonotizen tauchen sie mit Gerichtsmedizinern, Asylwerbern, Fischern, Archivaren und Gehörlosen in deren Mikrokosmos und in den seelischen Untergrund der Stadt ein. Eine Melange aus imposanten Perspektiven und interessanten Begegnungen.

 

Peter Roseggers Waldheimat EPO – Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.

Peter Rosegger war neben Jules Vernes der meistgelesene Schriftsteller seiner Zeit. Obwohl er die internationalen Bestsellerlisten anführte und ein gefeierter Star war, entsprach sein Lebensstil so gar nicht dem eines reichen Dichterfürsten. Wie schafft ein armer Junge vom "Rand der Welt" den Weg zu solchem Starruhm?

 

Pfusch am Bau VII (10 Folgen) – ON-MEDIA TV- und Filmproduktion GmbH

Auch in dieser Staffel hilft EU Bausachverständiger Günther Nussbaum Bauherren, deren Traum vom Haus sich in einen Albtraum verwandelt hat. Offensichtliche und versteckte Mängel können schnell zu sehr hohen Schadenssummen – sogar bis zum Totalschaden – führen. Eine Sanierung in Eigenregie kann für die Geschädigten manchmal sogar nicht leistbar werden.Wenn Baufirmen und Bausaufsicht versuchen, sich aus der Affäre zu ziehen und die Bauherren mit ihrem Latein am Ende sind, tritt EU-Bausachverständiger Günther Nussbaum auf den Plan. Er nimmt sich Zeit für die Geschädigten und inspiziert jedes Haus und jede Wohnung auf Herz und Nieren, bis alle Fehler gefunden und Mängel dokumentiert sind. Mit diesen Ergebnissen konfrontiert er die ausführenden Firmen. Durch seine langjährige Erfahrung weiß er mit Baufirmen umzugehen und lässt sich von diesen nicht einschüchtern. Nussbaum hakt nach, telefoniert mit den Baufirmen und deren Subunternehmern und holt weitere Experten auf den Baustellen hinzu – bis jeder Mangel gefunden und der Verursacher klar benannt werden kann.

 

Erika Pluhar – Die Stimme EPO – Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.

Erika Pluhar - Schauspielerin, Chansonsängerin, Schriftstellerin. Mit 20 war sie das Schönheitsideal vieler Männer, mit 40 wurde sie zum Vorbild vieler Frauen. Sie überstand den Tod ihrer Tochter und zweier Lebensgefährten. Sie ist in Schönheit gealtert. Alter und Abschied sind das Lebensthema dieser charismatischen Frau geworden. Jetzt tritt sie zum letzten Mal vor die Kamera und trifft noch einmal die wichtigsten Menschen ihres Lebens.

 

Eros, Tod und die Musik – Das Phänomen der Berührung durch Musik / VERMEER-FILM e.U.

Wenn an einem Konzertabend die letzten Klänge von Gustav Mahlers 9. Sinfonie verklingen, wenn Lars von Trier in seinem Weltuntergangsdrama „Melancholia“ das Erwarten des bevorstehenden Planetenzusammenstosses mit Wagners Tristanvorspiel unterlegt oder wenn die so unendliche traurige Musik des 2. Satzes von Schuberts Streichquintett den Raum zu füllen beginnt (die Liste der Beispiele ist nach Belieben verlängerbar), dann geschieht Phänomenales in unserem Inneren. Dass Musik zu berühren vermag ist keine neue Erkenntnis. Dass bestimmte Klänge direkt das Herz ergreifen können, ist ebenfalls nichts Neues. Was aber noch nicht ausführlicher beleuchtet wurde, ist die Frage nach dem Warum? Es sind international bedeutende Namen unserer gegenwärtigen Kultur- und Wissensgesellschaft, die sich in dieser außergewöhnlichen Filmdokumentation nur über ein einziges Thema austauschen werden: Die Verzauberung durch den Klang, im weiteren Sinne über Eros und Sterben, Tod und Abschied in der Musik. Die Stargeigerin Isabelle Faust und der Gehirnforscher Wolf Singer, der Psychoanalytiker Wolfgang Schmidbauer und die Sängerin Waltraud Meier, der Dirigent Gustav Kuhn und der Unternehmer Hans Peter Haselsteiner, der Festspielleiter und Pianist Markus Hinterhäuser und die Impresaria Sonia Simmenauer, schließlich der Arzt Peter Kalhs und der Vorstand der Wiener Philharmoniker Clemens Hellsberg. In einer außergewöhnlichen filmischen Aufbereitung tauschen sich diese Paarungen in Form von Dialogen über ihre ganz persönliche Berührung durch Musik aus. Ebenso außergewöhnlich sind die Orte dieser Begegnungen und der musikalischen Berührungen: u. a. der Orchestergraben der Wiener Staatsoper, die Wiener Wotrubakirche, ein Wald in der Nähe des Festspielhauses in Erl, eine Station des Wiener Allgemeinen Krankenhauses, der Salle Pleyel in Paris, die Berliner Staatsoper u. a.

 

Joschi und die Stars – Die Serie (2 Folgen) – Fischer Film GmbH

Für die einen ist Film das große Geschäft; für andere die große Kunst und für wieder andere: das große Warten. Letzteres gilt vor allem für jene, die Film als Arbeitsalltag erleben, Joschi Deininger, der Filmfahrer, ist einer von ihnen. Während des Wartens hat er Zeit, sich Gedanken zu machen über dieses glamouröse Metier, das in letzter Zeit als „Österreichisches Filmwunder“ auch in der breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein gerückt ist. Joschi ist Filmspezialist, sozusagen. Nicht als Kritiker, nicht als Filmschaffender, sondern dank seines, durch die lange Berufspraxis, geschärften Blicks. Es geht also um einen ganz anderen, wenngleich durchaus profunden und humorvollen Blick auf das Medium Film.Joschi und die Stars, die Serie knüpft an das erfolgreiche Pilotprojekt an und begleitet in vierteljährigen Abständen das Österreichische Filmgeschehen. Aus den „G’schichterln“ entwickeln sich Geschichten, aus den Geschichten eine ganz subjektive Geschichte des österreichischen Films.

 

Hoch Hinaus– EPO – Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.

Im Oktober 2013 wird an der Donau das höchste Gebäude Österreichs eröffnet. Der gut dokumentierte Film lässt den Architekten Dominique Perrault sowie ExpertInnen zu Wort kommen und spannt einen Bogen von der Donauregulierung zur städtebaulichen Zukunft Wiens.