Positive Förderentscheidungen vom 19.11.2012

FirmaTitelGenre
Förderung in EUR
MONA Film Produktion GmbHMedcrimes
F
351.310
EPO - Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Inspektor Jury
F
300.000
MR-Film Kurt Mrckwicka Gesellschaft m.b.H.Pralle Schönheit - Die Reise der Paradeiser
D
109.732
EPO - Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Universum Gonsalvus
D
109.045
Navigator Filmproduktion GmbH & Co KGDie Gentlemen baten zur Kasse (2 Folgen)
D
65.000
ON-MEDIA TV- und Filmproduktion GmbHDie Notaufnahme IV (8 Folgen)
D
54.000
Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbHGespräch mit Herrn V
D
33.000
Gesamt EUR 1.022.087

Legende:

F ... Fernsehfilm
S ... Serie
D ... Dokumentation

Kurze Inhaltsangaben:

1. Fernsehfilme

Medcrimes“ – MONA Film Produktion GmbH

"Medcrimes" ist die Verbindung der beiden erfolgreichsten TV-Genres - "Crime" und "Medical". In ihrem ersten Fall kämpft die Ärztin Rita um das Leben des Bruders des Kommissrs, der sich um die Aufklärung bemüht. Dieser gemeinsame Fall wird sie auch in Zukunft als Team zusammenspannen.

„Inspektor Jury“ – EPO – Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.

„Inspektor Jury schläft ausser Haus“ ist die Verfilmung des ersten Romans der Krimi-Reihe von Martha Grimes, die mit über drei Millionen verkauften Exemplaren zu den erfolgreichsten im deutschsprachigen Raum zählt. Im ersten Fall wird Inspektor Jury von Scotland Yard in eine idyllischen Kleinstadt geschickt, in der rätselhafte Morde passieren. Dabei trifft er das erste mal auf Melrose Plant, der sein Freund und Mitstreiter bei allen weiteren Fällen werden wird.

2. Dokumentationen

„Pralle Schönheit – Die Reise der Paradeiser“ – MR-Film Kurt Mrkwicka Gesellschaft m.b.H.

Ob als japanische Trüffel, russische Birne oder steirisches Ochsenherz; ob violett oder tiefrot, oval oder herzförmig – die Tomatenpracht hat viele Gesichter. Welche Besonderheiten diese Frucht auszeichnen, weiß wohl niemand besser als Erich Stekovics. Denn in seinem Tresor befinden sich die Samen von 3200 Sorten. Eine Schatzkammer, die ihm den Rang eines Paradeiserkönigs beschert und sein Pflanzenreich im Burgenland zur internationalen Drehscheibe für alle Tomatenliebhaber macht. Zur Klientel zählen u.a. der benachbarte Haubenkoch Weissgerber, der britische Rockstar Joe Cocker und der Scheich von Katar. Erich Stekovics hat das Innenleben der Tomate wie kein anderer studiert und kennt die biologischen Tricks, die diese Überlebenskünstlerin auf ihrem weltweiten Eroberungsfeldzug anwendet. Die Tomate weiß, wie man sich in Szene setzt. Sei es durch die Leuchtkraft des roten Farbstoffs Lycopin oder durch die Raffinesse ihres Geschmacks, den sie immer wieder neu entfaltet. Bis zu 800 unterschiedliche Substanzen sollen am aromatischen Verführspiel dieser verlockenden Frucht beteiligt sein. Kein Wunder also, dass sie damit Wissenschaftler und Geschmacksexperten gleichermaßen in ihren Bann zieht. Seit sie es auch noch an die Spitze der „Nahrungsmittel Top Ten“ geschafft hat, ist der Hype um die Paradeiser kaum zu stoppen. Eine Erfolgsstory, die vor rund 500 Jahren ihren Anfang nahm, als das noch blässliche Tomat´l von Südamerika nach Europa gelangte. Unter der Sonne Spaniens verwandelte sich das exotische Gewächs zur köstlichen Gaumenfreude und betörte den europäischen Hochadel gleichermaßen wie die Reisenden auf der transsibirischen Eisenbahn. Die vorläufige Krönung ihrer Karriere erlebte die Tomate in Amerika - als Ketchup. Doch ihre Reise ist noch lange nicht zu Ende. Wie es ihr gelungen ist, in die Welt des Orients vorzudringen und welche Geheimnisse diese pralle Schönheit noch in sich birgt, wird in diesem Film preisgegeben.

„Universum Gonsalvus“ – EPO – Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.

Dokumentarfilmprojekt über Petrus Gonsalvus * 1556. Sein Körper war zeitlebens total behaart und er galt als Mischung zwischen Affe und Mensch. Über Umwege gelangte er an den französischen Hof und diente dort den Hofärzten als "Affenmensch" für Experimente. Bald stellte sich heraus, dass Gonsalvus ein hoch intelligentes und feinsinniges Wesen ist. Er wird mit einer Adeligen verheiratet. Aus dieser Ehe entspringen wieder behaarte Kinder. Diese Geschichte bildet die Basis zur Legende "The Beauty and the Beast".

 „Die Gentlemen baten zur Kasse“ – NAVIGATOR FILM PRODUCTION

Am 8. August 2013 jährt sich zum 50. Mal der größte Eisenbahnraub aller Zeiten. Der darauf basierende Fernseh-Dreiteiler "Die Gentlemen bitten zur Kasse" mit Horst Tappert als Hauptdarsteller wurde zum Straßenfeger und ist bis heute Kult. Parallel zu den spannendsten Szenen werden wir die wahre Geschichte des legendären Coups erzählen, u.a. mit neu gedrehten Interviews der Beteiligten – ein Gangster Epos, das von den Swinging Sixties bis zur heutigen Bankenkrise reicht.

„Die Notaufnahme IV“ – ON-MEDIA TV- und Filmproduktion GmbH

Jedes Krankenhaus gewährleistet neben der stationären Betreuung ihrer Patienten und der geplanten Behandlungen auch die Versorgung medizinischer Notfälle. So haben etwa die Unfallchirurgie, die Allgemeinmedizin, die Kardiologie und die Kinderchirurgie jeweils eine eigene Notaufnahme. Am Beispiel des LKH Graz und des LKH Innsbruck begleitet die Serie Ärzte, Schwestern und Pfleger bei ihrer täglichen Arbeit. Die Ärzte und das Pflegepersonal der Notaufnahmen stehen täglich besonderen Aufgaben gegenüber. Ihr Dienst am Menschen entscheidet letztlich über Leben und Gesundheit von Patienten. Doch auch augenscheinlich wenig dramatische Fälle, erfordern höchste Konzentration und auch Feingefühl. Bei ambulanten Patienten ist zumeist eine Krankenschwester erste Anlaufstelle für Patienten. Nach der Aufnahme assistieren Schwestern und Pfleger bei ärztlichen Untersuchungen und führen die vom  Arzt veranlassten Maßnahmen durch. Bei Notfällen hingegen besteht die erste Anforderung an den Notfallmediziner meist darin, das Überleben der Patienten sicherzustellen und die Vitalfunktionen zu stabilisieren. Im zweiten Schritt müssen jene Fachärzte hinzugeholt werden, die die Patienten brauchen, besonders bei Mehrfach-Verletzungen sind mitunter schwierige Entscheidungen zu treffen. Die Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger der Krankenhäuser LKH Graz und LKH Innsbruck, die den besonderen Stress des Dienstes in der Notaufnahme bewältigen, stehen im Mittelpunkt dieser 8x50 minütigen Dokumentarreihe.

„Gespräch mit Herrn V.“ – Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

Herr V. war einer der führenden Banker in Deutschland. Er machte tägliche Gewinne in Millionenhöhe. Über 25 Jahre gehörte er zum inner circle der Bankenwelt, die längste Zeit als einer der Top-Strategen in der Führung der Deutschen Bank, bis er selbst vor ca. 3 Jahren mit hoher Abfindung gekündigt wurde. Jetzt spricht er erstmals offen und verschafft uns Zutritt zu sonst verschlossenen Orten und Leuten. Eine beängstigende Innenperspektive aus einer größenwahnsinnigen, quasi-religiösen Parallelwelt hinter verspiegelten Fassaden.

Dieser Film wird zeigen, dass die Lösung der Krise nicht in der Frage zu finden ist, wie viel ein einzelner Manager verdienen darf (oder wann und ob der Staat einspringen muss), sondern welche Mechanismen dazu führen, dass immer wieder neue Kohorten und Generationen von Managern ähnlichen Verhaltensmustern folgen. Und es geht um die Frage, welche Folgen das für uns alle hat - aber auch, ob die Finanzbranche am Ende nicht auch ein Phänomen zur Perfektion getrieben hat, das längst in unserer Gesellschaft verankert ist.