Positive Förderentscheidung vom 23.11.2011

FirmaTitelGenre
Förderung in EUR
SK-Film- und Fernsehproduktions Gesellschaft m.b.H.Die schöne Spionin
F
600.000
MONA Film Produktion GmbHAuf der Spur des Löwen
F
300.000
Lotus-Film Gesellschaft m.b.H.Little Lady (Mittelaufstockung)
F
200.000
Dor Film-Produktionsgesellschaft m.b.H.Hexe Lilli 3. Staffel (26 Folgen)
S
800.000
Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbHReiseckers Reisen 2. Staffel
S
31.690
Interspot Film-Gesellschaft m.b.H.Schladminger Bergwelten - Universum in 2 Teilen
D
120.200
ON-MEDIA TV- und Filmproduktion GmbHDie Notaufnahme III (7 Folgen)
D
45.000
Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbHBalkan Express Kroatien - Die Paten einer Nation
D
27.000
Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbHDie Lust der Männer
D
23.980
Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbHWarme Gefühle - Vier Liebesgeschichten aus Österreich (AT: Die schwule Familie)
D
21.420
Metafilm GmbHDer Zölibat (Mittelaufstockung)
D
5.750
Gesamt EUR 2.175.040

Legende:

F ... Fernsehfilm

S ... Serie

D ... Dokumentation 

 

Kurze Inhaltsangaben:

 

1. Fernsehfilme

„Die schöne Spionin“ – SK-Film- und Fernsehproduktions Gesellschaft m.b.H.

"Die schöne Spionin" ist ein spannender Thriller im Agenten Milieu des 2. Weltkrieges. Basierend auf einer wahren Geschichte erzählt der Film von Vera von Schalburg, einer Deutschen Doppelagentin. Die schöne intelligente Frau wird zum Spielball zwischen Deutschem und Britischem Geheimdienst, doch ihr Überlebenswille und die Liebe zu ihrem Sohn machen sie stark. Regisseur Miguel Alexandre (Der Mann mit dem Fagott; Die Frau vom Checkpoint Charlie) inszeniert diesen TV-Event.

  

„Auf der Spur des Löwen“ – MONA Film Produktion GmbH

Eleonore, die bisher durch ihre Neurosen in den eigenen vier Wänden gefangen war, findet sich plötzlich in einem Kinderheim in Südafrika wieder, in einer, ihr völlig neuen Welt, in der sie zurecht kommen muss -  so gut es geht.

 

„Little Lady“ – Lotus-Film Gesellschaft m.b.H.

Die Originalvorlage THE LITTLE LORD von Frances Hodgson Burnett aus dem Jahre 1886 unterliegt keinem Urheberrecht mehr. Die Rechte an dem von Tanya Fenmore und Lavina Dawson geschriebenen Screenplay wurden von Yellow Bird Pictures und Magma Films erworben (siehe beiliegende Screenplay Option/Purchase Agreement sowie die Bestätigung über die Ausübung der Option) und mit dem Auflösungsvertrag zwischen Yellow Bird Pictures und Magma Films (siehe beiliegend) gesamt an Yellow Bird Pictures übertragen, ebenso wie die Rechte am Drehbuch von Autor Chris Doyle, die ursprünglich über Ulysses Films NI Limited, eine Tochterfirma von Magma Films, in die Koproduktion eingebracht worden waren.

 

2. Serien

„Hexe Lilli 3. Staffel (26 Folgen)“ – Dor Film-Produktionsgesellschaft m.b.H.

Die auf der Kinderbuchserie basierende Fernsehserie "Hexe Lilli" ist eine der erfolgreichsten Kinderserien Deutschlands. Nun geht die Serie in frischem Design in die dritte Runde - in 26 neuen modernisierten Folgen erlebt Lilli wieder gemeinsam mit ihrem vorlauten Drachenfreund Hektor Abenteuer in der ganzen Welt. Jede Folge beginnt in Lilli´s realer Welt, mit einem sogenannten Hexensprung beginnt die Abenteuerreise von Lilli und dem kleinen Drachen Hektor. Davor muss sich Lilli 3 Zaubersprüche aus dem Zauberbuch merken, reichlich Potential für Missgeschicke. Lilli landet in fremder Kleidung in einer fernen Welt oder Zeit und muss dort Aufgaben oder Probleme lösen. Auf ihren Reisen finden die Beiden neue Freunde. Jede Folge endet wieder in Lilli´s Welt.

 

„Reiseckers Reisen 2. Staffel (5 Folgen)“ – Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

In fünf Folgen zu je 24 Minuten begibt sich der Dokumentarfilmer Michael Reisecker auf eine Reise kreuz und quer durch Österreich. Mit Brillenkamera auf der Nase und Tongerät in der Tasche begegnet er den Menschen auf seine Art und entlockt ihnen ihre Lebensgeschichten, die von Kuriositäten, dem ganz normalen Alltag oder Eigenheiten der skurrilen Art erzählen. Durch die Brillenkamera gewinnt man dabei den Eindruck, nicht Zuseher sondern Teil dieser Erzählungen zu sein: „Reiseckers Reisen“ ist eine Mischung aus Dokumentation und Roadmovie, mit Drang zum Ungewöhnlichen und einem erfrischenden Zugang zu Land und Leuten.

 

3. Dokumentationen

„Schladminger Bergwelten – Universum in zwei Teilen“ – Interspot Film-Gesellschaft m. b. H.

Im Februar 2013 wird in Schladming die Alpine Ski WM ausgetragen, das größte Sportereignis weltweit in diesem Jahr. Das zu erwartende Medieninteresse bietet die einmalige Gelegenheit, auch die faszinierende Kultur- und Naturlandschaft rund um Schladming erstmals einer großen Öffentlichkeit weltweit zu zeigen.Die zweiteilige Dokumentation „Schladminger Bergwelten“ berichtet von einer einzigartigen Landschaft, wo Menschen und Wildtiere seit Jahrtausenden neben- und miteinander leben, einer Landschaft, die zu den schönsten, vielfältigsten und ursprünglichsten des gesamten Alpenraums zählt. Teil 1 „Von Gipfeln und Gämsen“ ist als klassische Natur-Dokumentation angelegt; wir erleben die schönsten Naturlandschaften und beobachten spannende Naturgeschichten im Jahreslauf. Teil 2 „Zwischen Jahrhunderten und Hundertstelsekunden“ zeigt die Region Schladming - Dachstein als Lebensraum für Menschen, die es immer wieder verstanden haben, von und mit der Natur zu leben. Die Episoden über die Menschen, die mit der Bergwelt rund um Schladming verbunden sind, bieten die Gelegenheit, auch von der Geschichte dieser Landschaft zu berichten.

  

„Die Notaufnahme III (7 Folgen)“ – ON-MEDIA TV- und Filmproduktion GmbH

Jedes Krankenhaus ist darauf eingerichtet, neben stationären Patienten und geplanten Behandlungen auch spontan auf medizinische Notfälle reagieren zu können. So haben etwa die Unfallchirurgie, die Allgemeinmedizin, die Kardiologie und die Kinderchirurgie jeweils eine eigene Notaufnahme. Die Ärzte und das Pflegepersonal, die für den Dienst in einer Notaufnahme eingeteilt werden, stehen täglich einer besonderen Aufgabe gegenüber.

Bei ambulanten Patienten ist zumeist eine Krankenschwester erste Anlaufstelle für Patienten. Nach der Aufnahme assistieren Schwestern und Pfleger bei ärztlichen Untersuchungen und führen die vom Arzt veranlassten Maßnahmen durch. Bei Notfällen hingegen besteht die erste Anforderung an den Notfallmediziner meist darin, das Überleben der Patienten sicherzustellen und die Vitalfunktionen zu stabilisieren. Im zweiten Schritt müssen jene Fachärzte hinzugeholt werden, die die Patienten brauchen, besonders bei Mehrfach-Verletzungen sind mitunter schwierige Entscheidungen zu treffen. Die Ärztinnen, Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger die den besonderen Stress des Dienstes in der Notaufnahme bewältigen, stehen im Mittelpunkt dieser 7x50-minütigen Dokumentarreihe.

  

„Balkan Express Kroatien – die Paten einer Nation“ – Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

BALKAN EXPRESS: Kroatien. PATEN EINER NATION erzählt vom jüngsten, sehr dramatischen Umbau der kroatischen Gesellschaft nach dem Bosnienkrieg in den 1990ern. Anhand des Aufstiegs und Falls seiner (Kriegs-)Helden von Tudjman bis Gotovina veranschaulicht der Film den rasenden Veränderungsprozess eines Landes. In diesem gegenwärtigen historischen Moment scheint der weltoffene Geist der jungen Generation den Nationalismus auszutreiben.

 

„Die Lust der Männer“ – Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

DIE LUST DER MÄNNER ist Gegenstück und logische Ergänzung zum Dokumentarfilm „Die Lust der Frauen“. Nun werden die Männer in den Mittelpunkt des Geschehens gerückt, der Film erzählt von Liebeswirren, männlicher Erotik und Sexualität im Alter, von stark verwurzelten Rollenbildern, die älteren Männern im Wege stehen, ihren Erfahrungen mit dem Altern, damit einhergehenden Ängsten und Verlusten – aber auch von einer neu entdeckten Sinnlichkeit und frisch erworbenen Freiheiten in fortgeschrittenen Jahren.

 

„Warme Gefühle - Vier Liebesgeschichten aus Österreich“ – Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

Der TV Dokumentarfilm DIE SCHWULE FAMILIE zeichnet ein österreichisches Sittenbild, zeigt Lesben und Schwule abseits des Lifeball Glamour und offenbart, dass Österreich mit seinen Lesben und Schwulen seit 70 Jahren mehr oder auch weniger gut auskommt. Wir folgen fünf Personen in ihre Haushalte und ihren Alltag und stellen dem vagen Bild des typisch schwulen Mannes/der typisch lesbischen Frau einen wirklichen Blick in Österreichs ganz normale Wohnzimmer entgegen.

  

„Der Zölibat“ –  Metafilm GmbH

Seit 2000 Jahren spaltet eine Frage die Christenheit: Der Zölibat - Gottes Wille oder Menschenwerk? Die Pflicht zu Enthaltsamkeit und Ehelosigkeit von Priestern ist nicht nur eine Frage von Glaube und Religion - sondern vor allem von Sex, Moral und Politik. Es ist eine packende Geschichte: Von der Nachfolge Jesu zum Kirchengesetz, vom Reformprogramm zum Machtinstrument und vom Bibelwort zum Spaltpilz der Gesellschaft.