Positive Förderentscheidungen vom 27.09.2013

FirmaTitelGenre
Förderung in EUR
Aichholzer Filmproduktion GmbHSpuren des Bösen IV - Schande
F
453.000
DOR FILM Produktionsgesellschaft m.b.H.Sarajevo (Mittelaufstockung)
F
50.000
Allegro Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.bHAlles Fleisch ist Gras (Mittelaufstockung)
F
30.000
MR-Film Kurt Mrkwicka Gesellschaft m.b.H.Clara Immerwahr (Mittelaufstockung)
F
25.000
Interspot Film-Gesellschaft m.b.H.Österreichs Grenze
D
121.000
Metafilm GmbHDer Weg in den Untergang
D
104.500
pre tv Gesellschaft für Film- und Videoproduktion m.b.H Adolf Hitler - mein Großvater?
D
75.000
Kurt Mayer FilmEngadin
D
70.000
ON-MEDIA TV- und Filmproduktion GmbHDie Notaufnahme V - Babystation (6 Folgen)
D
41.000
HANN Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.24 Stunden Polizei - Leben auf der Autobahn (6 Folgen)
D
39.000
Felix Breisach Medienwerkstatt GmbH900 Jahre Klosterneuburg
D
35.479
NAVIGATOR FILM PRODUCTIONSnow Business
D
30.000
Gesamt EUR 1.073.979

Legende:

F ... Fernsehfilm

S ... Serie

D ... Dokumentation

 

Kurze Inhaltsangaben:

1. Fernsehfilme

Spuren des Bösen IV - Schande - Aichholzer Filmproduktion GmbH

Richard Brock muss aus seiner Wohnung flüchten. Die Nachbarswohnung brennt. Eine verkohlte Leiche wird gefunden. Später taucht ein geheimnisvoller Arzt auf, der Richard in einen für ihn beinahe tödlichen Plan verstrickt.

Sarajevo – DOR FILM Produktionsgesellschaft m.b.H.

Am 28. Juni 1914 fallen der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau Sophie in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo einem Attentat zum Opfer.  Untersuchungsrichter Leo Pfeffer soll die serbischen Attentäter vernehmen und die Anklage vorbereiten. Er entdeckt, dass die jungen Männer offenbar tatkräftig unterstützt wurden. Von gänzlich unerwarteter Seite. Mitten in den bereits anlaufenden Kriegsvorbereitungen kämpft Leo Pfeffer darum, die wahren Hintergründe herauszufinden

Alles Fleisch ist Gras – ALLEGRO Filmproduktionsgesellschaft m.b.H. 

Durch einen Sturz über die Stiege stirbt Roland Mathis, der widerwärtige Schnüffler, der Anton Galba und seine heimliche Geliebte mit ihrem Verhältnis erpresst hatte. In Panik lässt Galba, Leiter der Abwasserreinigungsanlage Dornbirn, die Leiche im Häcksler verschwinden. Der den Fall untersuchende Polizist Nathanael Weiß verdächtigt Galba von Anfang an. Allerdings gibt es auch in seinem Umfeld einen Widerling, den er gerne loswerden würde. Galba muss notgedrungen mitmachen, doch für Weiß ist das erst der Anfang: Es gilt, Schädlinge der Gesellschaft auszurotten.

Clara Immerwahr – MR-Film Kurt Mrkwicka Gesellschaft m.b.H.

Clara Immerwahr (1870 - 1915) ist die erste Frau, die in Mitteleuropa Naturwissenschaften studieren durfte. Als junges Mädchen lernt sie Fritz Haber (1868 - 1934) kennen, der ebenfalls Chemie studiert. Gemeinsam wollen sie zum Wohl der Menschheit forschen. Nach langer Trennung durch die unterschiedlichen Studienorte heiraten sie und Fritz Haber bekommt eine Professur in Karlsruhe. Clara will dort ebenfalls forschen. Doch die Konventionen ihrer Zeit stehen gegen ihr Glück. Sie darf nur unbezahlt "mitwirken" und Fritz entwickelt sich immer mehr zu einem seiner Zeit entsprechenden Chauvinisten. Langsam zerreiben sich die Eheleute. In der Forschung gelingt es Fritz Haber die "Ammoniaksynthese aus der Luft" zu erfinden. Die Mitarbeit von Clara schweigt er tot. Ammoniak ist der wichtigste Grundstoff für Düngemittel und für Sprengstoff. Ammoniak kann die Welt ernähren und vernichten. Bisher wurde es hauptsächlich aus Vogelkot in Chile gewonnen, der "Chilesalpeter". Die Erfindung von Fritz Haber ermöglicht es dem Deutschen Reich überhaupt erst den 1. Weltkrieg zu führen, zumal es durch die britische Seeblockade vom Chilesalpeter abgeschnitten war. Fritz Haber wird dadurch reich und verrät das gemeinsame Ideal zum Wohle der Menschheit zu wirken. Er ist für den Krieg begeistert. Clara als Pazifistin stemmt sich dagegen und muss entdecken, dass Fritz Haber heimlich die Giftgas-Forschung des Deutschen Reichs leitet. Es gelingt ihr nicht, ihn davon abzubringen. Auch ihr Sohn ist von Krieg und Uniformen und dem "übermächtigen" Vater fasziniert und wendet sich von ihr ab.  Als Fritz in ihrer prächtigen Villa am 2. Mai 1915 den ersten erfolgreichen Giftgaseinsatz an der Westfront mit zigtausenden Toten und Verletzten mit einer großen Party feiert, nimmt sie in stillem Protest seine Offizierspistole und erschießt sich im Park der Villa. Fritz Haber erhält 1918 den Nobelpreis für seine Verdienste um die industrielle Herstellung von Ammoniak. In seinem Institut wird nach Ende des 1. Weltkriegs das Insektenvernichtungsmittel Zyklon B entwickelt .........

 

2. Dokumentationen

Österreichs Grenze - Interspot Film-Gesellschaft m.b.H.    

Österreichs Grenze war in ihrer langen Geschichte sowohl trennendes, als auch verbindendes Element.  Brücke und Bollwerk.  Heute, eingebettet in ein friedliches Europa, beginnen die Grenzen zwischen Österreich und seinen Nachbarländern mehr und mehr zu verschwimmen.
Diese  Dokumentation entführt den Zuseher erstmals auf eine 2.700 Kilometer lange Reise rund um Österreich.  Entlang seiner heutigen Grenze. Der Film taucht dabei in Naturparadiese ein, zeigt die schönsten Plätze und bedeutendsten Bauwerke entlang der Grenzlinie und erzählt ebenso tierische wie menschliche Geschichten, die eben nur das Grenzland schreiben kann.

 Der Weg in den Untergang - Metafilm GmbH 

 „Der Weg in den Untergang“ erzählt mit aufwändigen Reenactments, faszinierenden CGIs und bisher unbekanntem Archivmaterial, die Geschichte des Attentats in Sarajewo 1914 und wie es als Anlass für die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts, den Ersten Weltkrieg missbraucht wurde:

  • wie eine überhebliche, inkompetente Balkan-Politik Österreich-Ungarns den Weg zum Attentat bereitete und Thronfolger Franz Ferdinand gerade zum Jahrestag der Schlacht am Amselfeld nach Sarajewo kam, eine Provokation serbischen Nationalgefühls;
  • wie ein gewaltbereiter serbischer Nationalismus junge bosnische Österreicher serbischer Nationalität dazu brachte, Selbstmordattentate zu verüben und Gavrilo Princip Franz Ferdinand erschoss;
  • wie der zweite Mann, gegen den sich das Attentat richtete, Feldzeugmeister Oskar Potiorek, überlebte und mitverantwortlich war für die desaströsen Entwicklungen der nächsten Monate;
  • wie aus diesem Attentat durch realititätsferne Eskalationspolitik Österreich-Ungarns gegen das Königreich Serbien im internationalen Kräftespiel der europäischen Großmächte ein Weltkrieg wurde;
  • und wie Österreich-Ungarn den Krieg gegen Serbien verantwortungslos den eigenen Soldaten gegenüber und mit schweren Kriegsverbrechen gegen die serbische Zivilbevölkerung führte und verlor.

Adolf Hitler - mein Großvater? - pre tv Gesellschaft für Film- und Videoproduktion m.b.H

„Adolf Hitler ist euer Großvater?“ Die Enthüllung fällt wie ein Schwert auf den Nacken von Elisabeth Loret und auf denjenigen ihrer Geschwister. Ihr Leben kippt. 1973 ist Elisabeth 20 Jahre alt, als ihr Vater, Jean-Marie Loret, dieses schwerwiegende Familiengeheimnis enthüllt.
Dieser Dokumentarfilm ist eine historische Untersuchung über drei Generationen. Elisabeth Loret nimmt die Recherchen ihres Vaters Jean-Marie Loret - vermutlicher Sohn von Hitler - wieder auf, und begibt sich zurück auf die Spuren ihrer Großmutter Charlotte Lobjoie, die am Sterbebett ihrem Sohn gesteht, dass sein Vater Adolf Hitler ist. Dieser Film führt von 1917 bis heute die drei Schicksale vor Augen, von dem Augenblick an, wo sie den Weg Adolf Hitlers, den Soldaten, Führer, und schließlich einem der düstersten historischen Figur der Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts kreuzen. Gespräche mit Historikern, Überprüfung der Chronologie, Erinnerungen, alle erstaunlichen Dokumente, die schon von Jean-Marie Loret während seiner Identitätssuche gesammelt wurden, werden zusammen getragen, um das Familienpuzzle zu rekonstruieren. Aber es ist die genetische Analyse, die es ermöglichen wird, die Zweifel aus dem Weg zu räumen.

Engadin - Kurt Mayer Film  

Die Morgensonne spiegelt sich in den blaugrünen Augen der Oberengadiner Seenplatte. Ein Wassertropfen, der hier fällt, kann sich entscheiden wohin er fließen möchte. Reißende Gletscherbäche und Wasserfälle vermitteln geballte Energie. Steinböcke jagen über steile Wände. Ein Bartgeierpaar im Balzflug. Das Engadin, der "Garten des Inn", beherbergt das größte Wildnisgebiet der Schweiz. Mit dem 1914 gegründeten ältesten Nationalpark der Alpen wollte man einen Ort schaffen, an dem die Natur ohne Eingriffe des Menschen studiert werden kann – auch wenn die Rettung des Steinbocks nur durch den beherzten Eingriff in die Natur zu bewerkstelligen war. Heute, hundert Jahre später, gewinnen die letzten großen Jäger Luchs, Wolf und Bär ihr einstiges Territorium zurück. Ein neues, beispielgebendes Gleichgewicht entsteht.

Die Notaufnahme V - Babystation (6 Folgen) - ON-MEDIA TV- und Filmproduktion GmbH  

Die Dokumentar-Reihe begleitet werdende Eltern vom Erhalt einer ungünstigen Diagnose für ihr ungeborenes Kind, vom zu frühen Beginn des jungen Lebens oder von einer nötigen Behandlung kurz nach der Geburt  bis hin zum Verlassen des Krankenhauses. Ort der Handlung sind die Stationen Frauenheilkunde, Geburtenstation, Neonatologie und Kinderklinik der Universitätskliniken Salzburg und Innsbruck.
Für werdende Eltern ist nichts aufregender als ihr gesundes, neu geborenes Baby mit nach Hause nehmen zu können. Doch nicht jedes Neugeborene hat das Glück, das Krankenhaus nach wenigen Tagen verlassen zu können. Frühgeburten oder Kinder mit angeborenen Krankheiten verbringen oft Wochen und Monate auf der Neonatologie oder der Kinderklinik. Betreut werden sie hier von spezialisierten Ärzten, Pflegern und Krankenschwestern, die mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und unter größten persönlichen Einsatz dafür Sorge tragen, dass auch diese Kinder einen bestmöglichen Start ins Leben bekommen.
HANN Filmproduktionsgesellschaft m.b.H. mit ATV   

24 Stunden Polizei - Leben auf der Autobahn (6 Folgen)   

Die neuen Folgen der sehr erfolgreichen Serie über die Arbeit der Polizei soll in diesem Fall die schwierige und Teils gefährliche Arbeit der Autobahnstreifen dokumentieren.Ob bei Tag oder Nacht, egal bei welchem Wetter werden , schon allein bedingt durch die hohen Geschwindigkeiten, der Lärmbelastung und dem LKW Verkehr werden zahlreiche Gefahrensituationen gezeigt.

900 Jahre Klosterneuburg - Felix Breisach Medienwerkstatt GmbH
Der Jahrestag der Gründung von Stift Klosterneuburg jährt sich im Jahre 2014 zum 900mal. Die Dokumentation beschreibt Klosterneuburg als einen überaus wichtigen  Vertreter für soziales, kulturelles und wirtschaftliches Wirken innerhalb Österreichs. Klosterneuburgs Kulturschätze sind von sehr hohem kulturellem Wert und haben weit über die Grenzen hinaus Bedeutung. Das Stift Klosterneuburg ist in jeder Hinsicht ein Juwel Österreichs und Europas, das an Kultuschätzen und kulturpolitischen wie gesellschaftspolitischen Entwicklungen Österreichs immer eine wichtige Rolle eingenommen hat.

Snow Business - NAVIGATOR FILM PRODUCTION 

„SNOW BUSINESS“ untersucht die Zusammenhänge zwischen den aktuellen Trends im Ski- und Bergsport und den unausweichlichen ökonomischen wie ökologischen Folgen einer extremen Ausbeutung der Umwelt.
Dieser investigative Dokumentarfilm gestattet einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen der Ski Industrie. Diese geht als  Antwort auf die stetige  Klimaerwärmung dazu über komplette schlüsselfertige Ski Ressorts zu exportieren. Hier zählen österreichische, französische als auch südtiroler Unternehmen zu den Marktführern. Warum wird weiterhin so aggressiv für Wintersport geworben, wo man längst um den Schaden für Natur und Umwelt weiß?  Sind künstliche Skigebiete fern der Berge wirklich die Zukunft?