Inspektor Jury - Tod des Harlekin

KategorieFilm
ProduzentEPO - Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.
Gesamtherstellungskosten€ 2.025.610,00
Fördersumme€ 70.000,00
FörderinstitutionenFERNSEHFONDS AUSTRIA
KoproduzentCrazy Film GmbH & Co. KG München
FernsehsenderORF (Österreichischer Rundfunk), ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen)
Länge90 Minuten
Jahr2017 (2. Antragstermin)

INSPEKTOR JURY, sein (ex-)adliger Freund MELROSE PLANT, Sergeant WIGGINS und Tante AGATHA haben einen besonders kniffligen Fall zu lösen. In Rackmoor, einem pittoresken Hafenstädtchen in Yorkshire, wird eine als Harlekin verkleidete Frau ermordet. Die Tote ist Dillys March, die vor fünfzehn Jahren verschwundene Adoptivtochter des reichen Reeders Titus Crael, die in den Schoß der Familie zurückgekehrt ist. Oder abe sie war eine Betrügerin, die sich für Dillys ausgegeben hat. Zunächst gerät Julian Crael, der Sohn des Reeders, ins Visier unserer Ermittler, da dessen Erbe in Gefahr war. Ein starkes Motiv hätte auch die Cafebesitzerin Lily gehabt, da sie der Getöteten die Schuld am Selbstmord ihrer Mutter gab. Doch dann stellt sich heraus, dass die beiden ein Alibi haben, im Gegensatz zur Haushälterin des Reeders, die sich an Dillys gerächt haben könnte, weil sie der Grund war, dass ihr Sohn in der Psychiatrie landete. Als die Haushälterin ebenfalls ermordet wird, bleibt nur der kauzige Maler Rees übrig, der noch in der Mordnacht über das perfekte Verbrechen schwadronierte.