Soko Wien - Leipzig / Crossover

KategorieFilm
ProduzentSatel Film GmbH
Gesamtherstellungskosten€ 1.863.082,50
Fördersumme€ 200.000,00
FörderinstitutionenFERNSEHFONDS AUSTRIA, Filmfonds Wien
FernsehsenderORF (Österreichischer Rundfunk), ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen)
Länge90 Minuten
Jahr2019 (1. Antragstermin)

In Leipzig wird ein berühmter junger Geiger entführt. Kurz darauf wird in Wien ein Geigenbauer mit einer Geigensaite beinahe stranguliert. Bald ist klar, diese beiden Taten hängen zusammen: Die Teams der SOKO Wien und der SOKO Leipzig haben einen gemeinsamen Fall. Dieser Fall führt die Ermittler in die DDR Vergangenheit, in der -Die rote Fini- eine nicht unerhebliche Rolle spielte. Mehrere Personen in Wien und in Leipzig sind in akuter Gefahr. Sukzessive finden unsere Ermittler heraus, was die bedrohten Menschen verbindet, und von wem diese Gefahr ausgeht: vom Hausmeister des Leipziger Gewandhauses. Es ist die ganz spezielle Melodie einer Geige, die eine Erinnerung in ihm auslöst - die Erinnerung an ein ungesühntes Verbrechen, das vor 27 Jahren in Leipzig passierte. Jetzt will Lehrmann die Täter von damals zur Rechenschaft ziehen. Eine atemlose Geschichte, in der unsere Protagonisten zwischen Wien und Leipzig, der Gegenwart und der Vergangenheit hin und hergerissen sind.