Mehr Licht! Das Weltlabor Salzburger Festspiele

KategorieDokumentation
Produzentpre tv Gesellschaft für Film- und Videoproduktion m.b.H.
Gesamtherstellungskosten€ 364.000,00
Fördersumme€ 60.000,00
FörderinstitutionenFERNSEHFONDS AUSTRIA, Land Salzburg
FernsehsenderORF (Österreichischer Rundfunk), BR (Bayrisches Fernsehen), ARTE
Länge52' / 45' Minuten
Jahr2019 (2. Antragstermin)

Die Geschichte der Salzburger Festspiele ist vor allem eine Geschichte faszinierender Persönlichkeiten. Ein Insider gewährt einen Schlüsselloch-Blick zu den Dramen auf und hinter der Bühne. Die Lichtgestalten der Festspielgeschichte mischen sich ein. Franz Swatosch, der langjährige und historisch verbriefte Diener von Festspielgründer Max Reinhardt, deckt auf. Buchstäblich. Der ausgebildete k.u.k. Tafeldecker bereitet auf Schloss Leopoldskron in Salzburg ein besonderes Diner vor: Am Tisch sitzen die Schlüsselfiguren aus mehreren Jahrzehnten Festspielgeschichte. Die Gründer Max Reinhardt, Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauss. Die Strateginnen Helene Thimig, Margarete Wallmann und Anna von Mildenburg. Der Erneuerer Gottfried von Einem. All diese Künstlerinnen und Künstler haben die Festspiele geprägt. Der eine am Tisch ist Jahrgang 1864, die andere erzählt von ihren Erlebnissen in den 1960er Jahren. Wie das sein kann? Auf Schloss Leopoldskron gehen die Uhren etwas anders.