Mit Hitler im Krieg - Das schwere Erbe 4 Teile

KategorieDokumentation
ProduzentPAMMER FILM GmbH
Gesamtherstellungskosten€ 203.053,16
Fördersumme€ 36.550,00
FörderinstitutionenFERNSEHFONDS AUSTRIA, Filmfonds Wien, Land Niederösterreich
FernsehsenderORF (Österreichischer Rundfunk)
Länge4 x 4 x 45 Minuten Minuten
Jahr2019 (2. Antragstermin)

Die vierteilige Dokureihe " Mit Hitler im Krieg - Das schwere Erbe" konzentriert sich auf die Folgen des Krieges und des Nationalsozialismus in Österreich. So zeigt die Folge 1 in "41 Tagen der Gewalt" das letzte Aufbäumen des NS Regimes vor dem Ende des 2. Weltkrieges. zu den Opfern des unberechenbaren Terrors und der Gewalt gehörten auch Kinder und Jugendliche. All das im Namen Adolf Hitlers, (Folge 2 - der junge Hitler) der Zeit seines Lebens versucht hatte, seine eigenen jugendjahre und Spuren seiner Kindheit zu verwischen - sie hätten nicht zur Mythos und Legendenbildung getaugt. 80 Jahre nach dem Kreigsende holz uns die Vergangenheit immer noch ein. Ein dabei wenig beleuchtetes Kapitel sind dabei die NAPOLAS. Hier sollte der intellektuelle Nachwucs des NS Staates herangebildet werden. Nicht wenige Absolventen hatten in der 2. Republik prominente Namen. In der Regierungserklärung Karl Renners wurde die Abrechnung mit den Nazis angekündigt, die Realität sah aber anders aus. Bis in die 80er jahre wurden Nationalsozialisten in politische Ämter reintegriert. Nationalsozialistische Richter, Staatsanwälte und Offiziere waren wieder in Österreichs Exekutive und Legislative.