Qualitätsfördernde Maßnahmen (2.1.6 b PRRF Förderrichtlinien)

Bei Rundfunkveranstaltern, die qualitätsfördernde Maßnahmen setzen, können  sämtliche Inhalts- und Projektanträge, soweit diese auch alle anderen  Förderungskriterien erfüllen und es die Fondsmittel erlauben, bevorzugt werden.

Darunter fallen Rundfunkveranstalter, die Leitlinien erlassen und nachweislich  umgesetzt haben, durch die Programmproduktion und redaktionelle Abläufe geregelt werden. Weiters muss ein Großteil der programmgestaltenden Mitarbeiter angestellt oder die Anzahl der angestellten Mitarbeiter im Vorjahr relevant erhöht worden sein.

Zusätzlich wurde zumindest einer der folgenden Punkte erfüllt: