Die Anzeige eines Abrufdienstes

Wann ist anzuzeigen?

Anbieter von Abrufdiensten haben ihre Tätigkeit spätestens zwei Wochen vor Aufnahme der KommAustria anzuzeigen.

Der Inhalt der Anzeige

Gemäß § 9 Abs. 2 AMD-G hat diese Anzeige zu enthalten:

  • Name, Adresse und allfälligen Vertreter und Zustellungsbevollmächtigte des Mediendiensteanbieters;
  • Nachweise über die Erfüllung der Anforderungen der §§ 10 und 11 (Eigentumsverhältnisse sowie Beteiligungen von Medieninhabern);
  • Angaben über den Programmkatalog, insbesondere den Umfang und die angebotenen Sparten und Sendungen sowie
  • Angaben über den Verbreitungsweg und die Verfügbarkeit (Versorgungsgrad) des audiovisuellen Mediendienstes.

Die Anzeige bei der KommAustria

Die Anzeige sowie die in weiterer Folge jährlich notwendige Aktualisierung können über das Web-Portal eRTR der RTR-GmbH durchgeführt werden: Voraussetzung für die Nutzung des Web-Interface ist die Durchführung einer Erstanmeldung, um Benutzerkennung und Passwort zu erhalten. Nachdem Sie Ihre Daten elektronisch an die Regulierungsbehörde übermittelt haben, erhalten Sie nach erfolgter Prüfung der Daten ein Passwort und eine Benutzerkennung. Sie können damit alle eRTR- Services (für den Medienbereich etwa für die Meldung des Finanzierungsbeitrages, die Anzeige weiterer Dienste oder die  jährliche Aktualisierung) in Anspruch nehmen sowie ihre Stammdaten online verwalten. Auch die Verwendung der Bürgerkarte ist möglich. Anfragen dazu richten Sie bitte an agg@rtr.at.


Darüber hinaus können Sie Ihre Anzeige auch schriftlich (auch per E-Mail) an folgende Anschrift schicken:
Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) bei der RTR-GmbH,
Mariahilfer Straße77-79, 1060 Wien,
E-Mail: rtr@rtr.at

Für die persönliche Abgabe ist die Geschäftsstelle der KommAustria, die RTR-GmbH,
werktags Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:30 Uhr und Freitag von 08:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.