Entzug der Übertragungskapazitäten

BehördeKommAustria
Datum11.02.2016
KategorieFrequenzen
UnterkategorieEntzug von Übertragungskapazitäten
Parteien
WELLE SALZBURG GmbH
GZKOA 1.211/16-001
Der WELLE SALZBURG GmbH wurde gemäß § 11 Abs. 1 Privatradiogesetz iVm §§ 120 Abs. 1 Z 6, 60 Abs. 1 Z 2 und Abs. 3 Telekommunikationsgesetz 2003 die Nutzungsberechtigung für die mit Bescheid der KommAustria vom 24.09.2013, KOA 1.211/13-006, zugeordneten Übertragungskapazitäten „BLEIBURG (Weissenegger Berg) 92,1 MHz“ und „WOLFSBERG 2 100,2 MHz“, welche länger als zwei Jahre nicht zur Programmverbreitung genutzt wurden, entzogen und die entsprechende Frequenzzuteilung widerrufen.

Der Antrag der WELLE SALZBURG GmbH vom 04.12.2015 „zur Fristverlängerung für die Inbetriebsetzung um zwei Monate in Bezug auf die geänderten Kapazitäten ‚Bleiburg 92,1 MHz‘ und ‚Wolfsberg 100,2 MHz‘“ wird gemäß § 33 Abs. 4 Allgemeines Verwaltungsverfahrensgesetz 1991 iVm § 11 Abs. 1 PrR-G zurückgewiesen.

Die Anträge der WELLE SALZBURG GmbH auf Standortverlegung hinsichtlich der unter 1. genannten Übertragungskapazitäten vom 04.12.2015 werden gemäß § 84 Abs. 1 Z 1 iVm Abs. 5 und § 85 Abs. 1 Z 4 TKG 2003 zurückgewiesen.

Der Bescheid ist rechtskräftig.

Downloads