Zulassung Radio Maria Österreich - St. Pölten

BehördeKommAustria
Datum12.01.2011
KategorieZulassungen
UnterkategorieHörfunk analog
Parteien
Radio Maria Österreich – der Sender mit Sendung
GZKOA 1.306/11-001
Dem Verein „Radio Maria Österreich – der Sender mit Sendung“ wurde mit Bescheid vom 12.01.2011, KOA 1.306/11-001, gemäß § 3 Abs. 1 und 2 sowie den §§ 5, 6 und 13 Abs. 1 Z 3 PrR-G iVm § 54 Abs. 3 Z 1 und Abs. 5 TKG 2003 für die Dauer von zehn Jahren die Zulassung zur Veranstaltung eines Hörfunkprogramms für das Versorgungsgebiet „S POELTEN 5 (Reichgrüben) 95,5 MHz“ erteilt.
Der Name des Versorgungsgebietes lautet „St. Pölten 95,5 MHz“; es umfasst St. Pölten (Stadt) sowie Teile des Bezirkes St. Pölten-Land sowie große Teile des Traisentales (Herzogenburg), soweit diese Gebiete durch die zugeordnete Übertragungskapazität versorgt werden können. Die Beilage 1 bildet einen Bestandteil des Spruchs dieses Bescheides.
Das Programm, das unter dem Namen „Radio Maria“ verbreitet wird, ist ein werbefreies religiöses 24-Stunden-Spartenprogramm christlicher Prägung.
Die Wortbeiträge umfassen religiöse, kulturelle und soziale Inhalte mit Lokalbezug. Programmschwerpunkte sind Information aus Österreich und der Welt, Bildung, Service, Liturgie, Unterhaltung, Dialog und spezielle Schwerpunktreihen zu Gegenwartsfragen. Zielgruppe von „Radio Maria“ sind Menschen aller Alters- und Berufsgruppen, die sich mit Gegenwarts- und Orientierungsfragen auseinandersetzen.
Der etwa 30 % des Programms ausmachende Musikanteil umfasst Instrumentalmusik, Klassik, sakrale Musik aus allen Epochen und Kulturkreisen, sowie Interpreten aus dem Empfangsgebiet. Mehr als die Hälfte des Programms wird live gesendet und ist von intensiver Hörerbeteiligung gekennzeichnet. Der überwiegende Teil des Programms ist eigengestaltet.
Der Bescheid vom 12.01.2011, KOA 1.306/11-001, wurde mit Bescheid  vom 24.3.2011, KOA 1.306/11-002, berichtigt. 
Die Zulassung ist rechtskräftig.

Downloads