Geschätzte Umsätze und Aufwendungen 2012

Schätzungen für das Jahr 2012

Branche:TelekommunikationMedienPost
geschätzter branchenspezifischer Aufwand
5.197.598
2.686.337
509.159
geschätzter branchenspez. Gesamtumsatz
4.635.191.847
447.581.430
2.036.346.000


Bei den hier veröffentlichten branchenspezifischen Gesamtumsätzen handelt es sich um übermittelte Planwerte und Schätzungen der Unternehmen, deren finanzierungsbeitragspflichtige Umsätze über dem jeweiligen Schwellenwert  (Telekommunikation EUR 310,-, Medien EUR 243,-, Post EUR 310,- Finanzierungsbeitrag pro Jahr) liegen. Die Gesamtumsätze wurden aufgrund der Informationen berechnet, die bis zum 28.02.2012 in der RTR-GmbH eingelangt sind.

Medien
Der von der RTR-GmbH budgetierte und vom Aufsichtsrat genehmigte Aufwand des Fachbereichs Medien beträgt für das Jahr 2012 TEUR 4.968. Der Zuschuss aus dem Bundeshaushalt nach § 35 Abs. 1 KOG beträgt TEUR 1.551. Somit verbleibt, nach Abzug der ORF-Prüfungskommissionsgebühr, welche vom ORF getragen wird, ein aus Finanzierungsbeiträgen zu bestreitender Aufwand von TEUR 2.686. Der Schwellenwert von EUR 243,- Finanzierungsbeitrag pro Jahr entspricht einem Jahresumsatz in der Höhe von EUR 40.500,-.

Telekommunikation
Der von der RTR-GmbH budgetierte und vom Aufsichtsrat genehmigte Aufwand des Fachbereichs Telekommunikation beträgt für das Jahr 2012 TEUR 7.463. Der Zuschuss aus dem Bundeshaushalt nach § 34 Abs. 1 KOG beträgt TEUR 2.265. Somit verbleibt ein aus Finanzierungsbeiträgen zu bestreitender Aufwand von TEUR 5.198. Der Schwellenwert von EUR 310,- Finanzierungsbeitrag pro Jahr entspricht einem Jahresumsatz in der Höhe von EUR 277.000-.

Post
Der von der RTR-GmbH budgetierte und vom Aufsichtsrat genehmigte Aufwand des Fachbereichs Post beträgt für das Jahr 2012 rund TEUR 716. Der Zuschuss aus dem Bundeshaushalt nach § 34a Abs. 1 KOG beträgt rund TEUR 207,--. Somit verbleibt ein aus Finanzierungsbeiträgen zu bestreitender Aufwand von rund TEUR 509. Der Schwellenwert von EUR 310,- Finanzierungsbeitrag pro Jahr entspricht einem Jahresumsatz in der Höhe von EUR 1.240.000,-.

 

Basierend auf den hier veröffentlichten Werten erhalten die Unternehmen Vorschreibungen zum Finanzierungsbeitrag. Nach Vorliegen des tatsächlichen Aufwandes und des tatsächlichen Gesamtumsatzes (diese werden im Folgejahr festgestellt) erhalten die Unternehmen eine Endabrechnung (Gutschrift oder Nachforderung).

Im oben angeführten geschätzten branchenspezifischen Aufwand des Fachbereichs Telekommunikation sind die Aufwendungen für den Bereich der elektronischen Signatur nicht enthalten, da sie aus Zuschüssen der öffentlichen Hand gedeckt werden.

Da auch die Verwaltungskosten des Fernsehfonds Austria, des Digitalisierungsfonds, des Fonds zur Förderung des nichtkommerziellen Rundfunks und des Fonds zur Förderung des privaten Rundfunks gesondert finanziert werden, ist der geschätzte branchenspezifische Aufwand für den Fachbereich Medien ohne die für die Fonds budgetierten Verwaltungsaufwendungen dargestellt.