Probleme mit Netzbetreibern

Streit- und Beschwerdefälle zwischen Nutzern, Betreibern von Kommunikationsnetzen und -diensten und Interessensvertretungen können - wenn es die Übertragung von Rundfunk betrifft - der Regulierungsbehörde KommAustria vorgelegt werden (§ 122 iVm § 120 TKG 2003).

Die KommAustria hat damit die Schlichtungsstelle der RTR-GmbH betraut, die diese Aufgabe auch für alle anderen Kommunikationsnetze und -dienste wahrnimmt.

Bitte beachten Sie, dass solche Streitfälle mt Netzbetreibern oder Dienstebetreibern lediglich die Rundfunkübertragung betreffen können (z.B. Kabelnetzbetreiber hinsichtlich des Fernseh- und Radioangebots oder Anbieter von PayTV-Abos). Beschwerden über die (inhaltliche) Qualität von Rundfunkprogrammen und audiovisuellen Mediendiensten können von der Schlichtungsstelle nicht entgegengenommen werden.