Vorläufiges Teilergebnis der Qualitätsförderung und Zukunftssicherung gemäß dem Abschnitt IV PresseFG 2004 im Jahr 2019

Für Maßnahmen der Qualitätsförderung und Zukunftssicherung stehen im Jahr 2019 insgesamt 1.560.000,- Euro zur Verfügung. 60 Ansuchen um eine Förderung gemäß dem Abschnitt IV des Presseförderungsgesetzes 2004 wurden eingebracht.

Die ersten Teilbeträge für die Presseklubs wurden im Juni ausgezahlt, jene für die Vereinigungen der Journalistenausbildung Mitte Juli 2019. Die Teilbeträge für den Großteil der anderen Förderungsnehmer wurden Mitte August 2019 ausgezahlt. Offen ist mit Stand 30. August 2019 noch die Auszahlung der ersten Teilbeträge für die Forschungsprojekte gemäß § 11 Abs. 3 PresseFG 2004.

Die Auszahlung der zweiten Teilbeträge wird im November 2019 erfolgen. Da gemäß § 14 Abs. 2 PresseFG 2004 die Förderung in zwei gleich hohen Teilbeträgen ausgezahlt wird und eine Auszahlung nur dann erfolgt, wenn der Förderungsnehmer zum Zeitpunkt der Auszahlung noch existiert, wird das endgültige Ergebnis im November 2019 vorliegen.

Vorläufiges Ergebnis für die verschiedenen Förderungsbereiche des Abschnitts IV im Jahr 2019:

FörderartBeträge in EuroEingereichte AnsuchenGeförderte Ansuchen
Redaktionsinterne Ausbildung von Nachwuchsjournalisten116.370,-1111
Vereinigungen der Journalistenausbildung608.400,-88
Auslandskorrespondenten200.000,-55
Leseförderung538.190,-2626
Forschungsprojekte50.240,-43 (noch nicht ausgezahlt)
Presseklubs46.800,-65
GESAMT1.560.000,-6058

Die Detailergebnisse sind aus dem pdf ersichtlich.

Downloads