A1 Telekom - Einführung der Internet Service Pauschale bei aonKombi

Im gegenständlichen Schlichtungsverfahren war zu beurteilen, ob A1 Telekom Austria AG gegenüber dem Beschwerdeführer bei Vertragsabschluss auf eine allfällige einseitige Entgelterhöhung verzichtet hat. Der Beschwerdeführer konnte insbesondere eine Bestellbestätigung vorlegen, der der Passus "auf die Dauer der Vertragslaufzeit für aonKombi ein monatliches Aktions-Grundentgelt in der Höhe von € 19,90" zu entnehmen war.

Die Schlichtungsstelle schlug im vorliegenden Lösungsvorschlag daher vor, dass die Einführung der Internet Service Pauschale, welche einer Erhöhung des Grundentgeltes gleichzusetzen ist, beim gegenständlichen Vertrag nicht rechtswirksam vorgenommen worden ist. Die A1 Telekom Austria AG hat den Lösungsvorschlag abgelehnt.

Downloads