Betreiberservice

Auf den folgenden Seiten finden Sie speziell für Betreiber von Kommunikationsdiensten relevante Informationen:

Allgemeingenehmigung

Das Telekommunikationsgesetz 2003 sieht in verschiedenen Bereichen Verpflichtungen von Unternehmen, die im Bereich der elektronischen Kommunikation tätig sind, vor. Unter anderem besteht eine Anzeigeverpflichtung für Bereitsteller von öffentlichen Kommunikationsnetzen bzw. -diensten bei der RTR-GmbH.

Alle Unternehmen, die im Bereich der elektronischen Kommunikation tätig sind, finden Sie im AGG-Verzeichnis.

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Entgeltbestimmungen

Nach § 25 TKG 2003 besteht die Verpflichtung zur Anzeige von Vertragsbedingungen (AGB, LB und EB) für Bereitsteller von öffentlichen Kommunikationsnetzen bzw. -diensten.

Finanzierungsbeitrag

Betreiber von öffentlichen Kommunikationsdiensten sind grundsätzlich finanzierungsbeitragspflichtig. Informationen zur Berechnung der Höhe sowie das Prozedere sind auf den Seiten zum Finanzierungsbeitrag abrufbar.

Frequenzen

Die Voraussetzungen für die Vergabe von Frequenzen sowie allgemeine Informationen zur Frequenzverwaltung sind auf den Seiten zu Frequenzen zu finden.

Rufnummern

Für das Anbieten von Kommunikationsdiensten werden in der Regel Kommunikationsparameter benötigt. Über die Bedingungen der Zuteilung von Rufnummern sowie allgemeine Regelungen informieren die Seiten zu Rufnummern.

Netzsicherheit

Für Betreiber gelten die im Telekommunikationsgesetz 2003 niedergeschriebenen Verpflichtungen zur Sicherstellung der Sicherheit und Integrität ihrer Netze und Dienste. Informationen hierzu sowie zu Regelungen und Form der Mitteilung von Vorfällen an die Regulierungsbehörde finden Sie im Bereich Netzsicherheit.

Infopflichten

Neben den Anzeigepflichten, welche sich für Betreiber von Kommunikationsdiensten aus dem Telekommunikationsgesetz 2003 ergeben, sind auch Infopflichten in der Kommunikations-Erhebungs-Verordnung festgeschrieben.

Rechtsdurchsetzung

Streitigkeiten zwischen Betreibern können unter Mithilfe der Regulierungsbehörde beigelegt werden. Es stehen ihr dabei verschiedene Möglichkeiten der Rechtsdurchsetzung zur Verfügung.

Sonstiges

Auf Ersuchen der Finanzmarktaufsicht wird ein Informationsblatt zu SEPA veröffentlicht.