Analytisches (Bottom Up) Kostenrechnungsmodell für das Festnetz - Kernnetz und für Mobilfunknetze NEU

Die Europäische Kommission hat in Ihrer Empfehlung vom 7. Mai 2009, mit Pure LRIC einen neuen Kostenrechnungsmaßstab für die Ermittlung der Terminierungsentgelte vorgegeben. Zur Umsetzung dieser Empfehlung arbeitet die Regulierungsbehörde an der Entwicklung eines Bottom Up Kostenrechnungsmodells für das Festnetz – Kernnetz, als auch für Mobilfunknetze. Nach der Fertigstellung dienen die Modelle als Basis für die Ermittlung der Terminierungskosten eines effizienten Netzbetreibers, auf deren Basis dann Terminierungsentgelte festgelegt werden können.

Um eine möglichst hohe Akzeptanz aller Beteiligten in Bezug auf die Prämissen und Ergebnisse der Bottom Up Kostenrechnungsmodelle zu gewährleisten, wurden alle - an der Realisierung des Modells - interessierten Parteien (insbesondere Telekommunikationsbetreiber und Telekommunikationsgerätehersteller) aufgefordert, im Zuge eines Konsultationsverfahren an der Konzeption mitzuwirken.

Die Bottom Up Referenzdokumente für Fest- und Mobilfunknetze der Regulierungsbehörde vom 6. Oktober 2010 stehen unter nachfolgendem Link als Download zur Verfügung.