FAQ - ZIS

Das Netz wird von verschiedenen Unternehmen errichtet und betrieben. Gegebenenfalls wird das Netz von weitern Unternehmen genutzt, um Endkundenprodukte darüber zu erbringen (Diensteanbieter).

Hier sind mehrere Partner tätig, gegebenenfalls auf unterschiedlichen Wertschöpfungstufen (z.B. Ein Unternehmen/Gemeinde errichtet und besitzt die Netzinfrastruktur, die von einem anderen Unternehmen betrieben wird und Vorleistungsprodukte (auch) für andere Telekombetreiber zur Verfügung stellt. Diese wiederum verwenden die Vorleistungsprodukte, um ihren Endkundinnen und Endkunden Dienste anzubieten).

Grundsätzlich ist jeder der Beteiligten verpflichtet, Daten einzumelden. (Verpflichtet ist, der ein öffentliches Kommunikationsnetz errichtet, betreibt, kontrolliert oder anderen (z.B. Diensteanbietern) zur Verfügung stellt. Dazu zählen auch öffentliche Organe (z.B. Gemeinden) in ihrer Rolle als Netzbereitsteller. Nur für den Fall, dass Sie reiner Diensteanbieter gänzlich ohne eignes Netz sind, können Sie freiwillige Angaben machen. Wenn Sie hingegen auch über eigenen Netzkomponenten verfügen (z.B. auch bloße Übertragungssysteme und nicht aktive Netzbestandteile) – auch wenn diese geographisch wo anders oder in einem gänzlich anderen Netz eingesetzt werden –, sind Sie zur Einmeldung verpflichet. Als Gemeinde, die das Netz errichtet hat, aber nicht selber betreibt, können Sie die Meldeverpflichtung auch an den Betreiber des Netzes übertragen. Zu beachten ist dabei jedoch, dass dieser Betreiber die Netze (z.B. mehrerer Gemeinden) jeweils gesondert meldet und nicht als ein gemeinsames Netz. [Bauunternehmen, die bloß Netzinfrastruktur im Auftrag anderer verlegen, zählen hier nicht als „Errichter“ eines Netzes.]

Wenn es sich bei dem gegenständlichen Netz um ein Glasfasernetz mit Endpunkten bei Endkundinnen und Endkunden handelt (FTTB oder FTTH), so verwenden Sie für die Einmeldung zur Rubrik A10 und A20 (IST- und Plan-Daten zu versorgten Gebieten Festnetz) bitte folgende Technologiecodes:

  • Inhaber von bloß passiven Glasfasern: 13300 (Endpunkt am Kundenstandort – FTTB) oder 14300 (Endpunkt direkt beim Kunden – FTTH).
  • Betreiber bloß von Aktivkomponenten (z.B. am passiven Netz einer Gemeinde): 14320.
  • [Integrierter Betreiber (bietet Vorleistungs- oder Endkundenprodukte über eigene Glasfaserleitungen an): 14310]

Für Ihre Datenmeldungen zur Rubrik B10 (Aktive Anschlüsse nach Geschwindigkeitskategorien) ersetzen Sie für den Technologiecode bitte die Null an der letzten Stelle durch „1“ für Privatkundenanschlüsse und „2“ für Geschäftskundenanschlüsse.