Festnetzterminierungsentgelte ab 01.11.2013

Am 30.09.2013 hat die Telekom-Control-Kommission (TKK) 34 Bescheide betreffend Analysen von Festnetzterminierungsmärkten beschlossen. Mit diesen Bescheiden wurde festgestellt, dass der jeweilige Festnetzbetreiber jeweils über beträchtliche Marktmacht iSd §§ 35, 37 TKG 2003 auf seinem betreiberindividuellen Markt verfügt. Um den für den Fall der Nicht-Regulierung bestehenden Wettbewerbsproblemen auf den individuellen Festnetzterminierungsmärkten zu begegnen, hat die TKK den Festnetzbetreibern mehrere spezifische Verpflichtungen auferlegt.

Zur Umsetzung der auferlegten Verpflichtung zur Entgeltkontrolle nach § 42 TKG 2003 wurden konkrete Maximal-Entgelte für die jeweiligen Festnetzterminierungsleistungen festgelegt:

Festnetzterminierungsentgelte (in Eurocent exkl. USt.)
Ab 01.11.2013:0,137 (peak)
0,085 (off-peak)

Wie bereits in vergangenen Entscheidungen sind die Zusammenschaltungsentgelte unabhängig vom Verkehrsvolumen, jedoch abhängig von der Tageszeit. Bei der Tarifierung wird zwischen Peak- und Off-Peak-Zeiten differenziert. Die Peak-Zeiten gelten für Gespräche, die werktags von Montag bis Freitag jeweils von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geführt werden, Off-Peak Zeiten umfassen die Zeiträume Samstag, Sonn- und Feiertag von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr sowie werktags von 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr.