Versorgungsauflagen

An die Vergabe der Frequenzen ist eine Reihe von Versorgungsauflagen geknüpft:

  • Versorgung von Katastralgemeinden
  • Versorgung von Stadtgebieten
  • Versorgung von Landes- und Bundesstraßen
  • Versorgung von Autobahnen und Schnellstraßen
  • Versorgung von Bahnstrecken
  • Bevölkerungsversorgung

Die Details der Versorgungsauflagen sind im Zuteilungsbescheid definiert, die dazugehörigen geografischen Daten finden sich hier und können mit einer gängigen GIS-Software (zum Beispiel dem kostenlosen Qgis) betrachtet werden.

Versorgungsauflage Katastralgemeinden

In der folgenden Abbildung werden die Katastralgemeinden Österreichs nach Versorgungsindex dargestellt:

© RTR (CC BY-SA 4.0)

Die grünen, orangen und roten Gebiete stellen den Dauersiedlungsraum Österreichs gegliedert nach Katastralgemeinden dar. Rote und orange Gebiete sind Katastralgemeinden, die schlecht oder mäßig versorgt sind (circa 25% aller Katastralgemeinden). Diese werden durch die Versorgungsauflage für Katastralgemeinden addressiert.

Die grauen, hellgrünen und gelben Gebiete beschreiben den Nicht-Dauersiedlungsraum, also Wald und Gebirge. Dies entspricht etwa 60% der Fläche Österreichs. Diese Gebiete sind teilweise versorgt, jedoch waren sie nicht das Ziel der Auflage.