Analytisches (Bottom Up) Kostenrechnungsmodell für das PSTN Kernnetz der TA (2002)

Die Telekom Austria AG hat sich mit der Erstellung eines kostenrechnerischen Top-Down-Modells zur Ermittlung von Zusammenschaltungsentgelten beschäftigt. Als Ergänzung dazu arbeitete die Regulierungsbehörde an der Entwicklung eines eigenen netzelementorientierten (Festnetz-) Bottom-Up-Modells für das Vermittlungsnetz auf Basis FL-LRAIC. Nach der Fertigstellung erfolgte eine Gegenüberstellung und ein partieller Abgleich beider Modelle.

Um eine möglichst hohe Akzeptanz aller Beteiligten in Bezug auf die Prämissen und Ergebnisse des Bottom-Up-Modells zu gewährleisten, wurden alle - an der Realisierung des Modells - interessierten Parteien (insbesondere Telekommunikationsbetreiber und Telekommunikationsgerätehersteller) aufgefordert, im Zuge eines Konsultationsverfahren an der Konzeption mitzuwirken.

Das Bottom-Up-Referenz-Dokument der Regulierungsbehörde vom März 2002 stellen wir Ihnen hier als Download-Dokument zur Verfügung.

Downloads