Bescheid der TKK vom 07.03.2000

TKK
07. 03. 2000
Konzessionen
Konzessionsübertragung
KPN Eurovoice B.V.
K 16/99-10

 
Die Telekom-Control-Kommission hat durch Dr. Eckhard Hermann als Vorsitzenden sowie durch Dkfm. Dr. Oskar Grünwald und Univ. Prof. DI Dr. Gottfried Magerl als weitere Mitglieder über Antrag der KPN Telecom B.V. mit dem Sitz in 2516 CK The Hague, Telecomplein 5, vertreten durch Bruckhaus Westrick Heller Löber, Rechtsanwälte in 1010 Wien, Seilergasse 16, in der Sitzung vom 7. März 2000 einstimmig beschlossen:

Spruch

1) Gemäß § 16 Abs 1 TKG wird die Zustimmung zur Übertragung der mit Bescheid vom 3.5.1999 erteilten Konzession für das Erbringen des öffentlichen Sprachtelefondienstes mittels eines selbst betriebenen festen Telekommunikationsnetzes (§ 14 Abs 2 Z 1 TKG), von der KPN Telecom B.V. auf die KPN Eurovoice B.V. erteilt.

2) Die Übertragung hat binnen einer Frist von 4 Wochen zu erfolgen. Die erfolgte Übertragung ist der Regulierungsbehörde unverzüglich mitzuteilen.

3) Für diesen Bescheid sind S 675.- (49,05 Euro) an Gebühren zu entrichten. Der Betrag ist binnen 14 Tagen mittels beiliegendem Zahlschein auf das P.S.K.-Konto des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr, Konto-Nr. 5040003 zu überweisen.