Bescheid der TKK vom 26.07.2010

TKK
26. 07. 2010
Marktbeherrschung
Festnetzoriginierung
A1 Telekom Austria AG
M 4/09

Am 26.07.2010 hat die Telekom-Control-Kommission einen Bescheid betreffend die Analyse des Vorleistungsmarktes „Verbindungsaufbau im öffentlichen Telefonnetz an festen Standorten" beschlossen. Mit Bescheid wurde festgestellt, dass A1 Telekom Austria AG über beträchtliche Marktmacht iSd §§ 35, 37 TKG 2003 verfügt.

Um den für den Fall der Nicht-Regulierung bestehenden Wettbewerbsproblemen auf dem Festnetzoriginierungsmarkt zu begegnen, hat die Telekom-Control-Kommission A1 Telekom Austria AG spezifische Verpflichtungen zur Nichtdiskriminierung, zur Zusammenschaltung, zur Veröffentlichung eines Standardangebotes hinsichtlich der Festnetzoriginierungsleistung, zur getrennten Buchführung sowie eine Verpflichtung zur Kostenorientierung auferlegt. Zur Umsetzung der Verpflichtung zur Kostenorientierung wurde für A1 Telekom Austria AG konkrete Entgelte für die Festnetzoriginierungseistungen festgelegt (Entgelte in Eurocent, exkl. USt):

Verkehrsart / Netzelemente / Verkehrsrichtung Peak (Cent)Off-Peak (Cent)
Zugang Dienst regional (single tandem) A1 Telekom ANB (Dienst) - Zugang regional aus dem Netz der A1 Austria zu Diensterufnummern im Netz des Vertragspartners 1,280,71
Originierung lokal (local switch) A1 Telekom ANB (VNB) - Zugang vom Netz der A1 Telekom zum Verbindungsnetz des Vertragspartners lokal (NVSt, OVSt)0,82 0,48
Zugang Dienst lokal (local switch) A1 Telekom ANB (80400x) - Zugang aus dem Netz der A1 Telekom zu Rufnummern im Bereich 804 im Netz des Vertragspartners lokal (NVSt, OVSt)0,82 0,48

Downloads