Bisherige Regionen

Das Spektrum wurde bei den Vergabeverfahren  F5/04, F1/08, F 1/09, F1/13 und F3/13 jeweils regional – allerdings mit unterschiedlicher Regionsaufteilung – vergeben.

Im Verfahren F5/04 erfolgte die Aufteilung in 6 Regionen, in den Verfahren F1/08 und F 1/09 wurde das Gebiet (Österreich ohne Vorarlberg) in Regionen entsprechend der Bundesländergrenzen aufgeteilt, wobei Wien und Niederösterreich gemeinsam, Ost- und Nordtirol getrennt vergeben wurden. Im Verfahren F1/13 erfolgte eine Zuteilung von Frequenzen ausschließlich in Oberösterreich, in F3/13 lediglich in Kärnten.

Weiters wurde das Frequenzspektrum – bis auf Vorarlberg – in 3 Frequenzblöcke aufgeteilt (als Blöcke 1, 2 und 3 bezeichnet), in Vorarlberg wurde aufgrund der Grenznähe und der Lage der Vorzugskanäle eine Aufteilung in 2 Frequenzblöcke vorgenommen (bezeichnet als Block 4 und 5).

Blockaufteilung 3500 MHz

Die jeweiligen Zuteilungsinhaber der Frequenzblöcke sind auf den folgenden Seiten dargestellt:

und in Vorarlberg:

 

Die für die Darstellung verwendete Aufteilung auf Regionen a-r ist als Grafik zum Download (siehe unten) verfügbar.

Downloads