UPC - Sperre von IP-Adressen

Im vorliegenden Fall war zu beurteilen, ob seitens UPC Austria der Zugang zu Internet-Adressen, welche auf .255 enden, berechtigterweise gesperrt wurde. Nach Ansicht der Schlichtungsstelle war dies nicht der Fall, weshalb die Ermöglichung des Zuganges zu den betroffenen Websites vorgeschlagen wurde.

Der Lösungsvorschlag wurde seitens UPC Austria abgelehnt.

Downloads