Welche Berechtigungen braucht die App?

Um die Tests durchführen zu können, benötigt die Android App die folgenden Berechtigungen:

  • „Standort – genauer (GPS) und ungefährer (netzwerkbasierter)” bzw. „Zulassen, auf den Standort des Geräts zuzugreifen”:
    Mit dieser Berechtigung kann die App Ihren Standort abfragen und z.B. so das Testergebnis auf der Karte darstellen. Ab Android 8.1 ist diese Berechtigung auch für die Anzeige der WLAN-Kennung SSID und BSSID notwendig. Die Nutzerin bzw. der Nutzer kann diese Berechtigung entziehen, wobei die Funktionalität der App eingeschränkt wird.
  • „Telefon – Telefonstatus und Identität abrufen” bzw. „Zulassen, Telefonanrufe tätigen und verwalten”:
    Diese Berechtigung wird seitens der App zur Erkennung von Dual-SIM-Geräten benötigt. Die Nutzerin bzw. der Nutzer kann diese Berechtigung entziehen, wobei die Funktionalität der App eingeschränkt wird.
  • „Netzkommunikation – voller Netzwerkzugriff, Netzwerk- und WLAN-Verbindungen abrufen”: 
    Um eine Testverbindung aufbauen und die Netzwerkparameter Ihrer Internetverbindung testen zu können, muss die App auf Ihre Netzwerkkommunikation zugreifen.
  • „Ihre Konten – Google-Servicekonfiguration lesen”: 
    Diese Berechtigung ermöglicht der App, Konfigurationsdaten für die Kartendarstellung von Google Maps zu lesen.
  • „Akku – Ruhezustand deaktivieren”: 
    Die Messung des RTR-Netztests könnte verfälscht werden, wenn sich Ihr Smartphone während eines laufenden Tests in den Ruhezustand-Modus versetzt.