Neuigkeiten

27. Mai 2019: Testergebnisse als PDF verfügbar

Nach dem Abschluss eines Wiederholungsmodus können die Ergebnisse als PDF heruntergeladen werden.

20. Mai 2019: Erweiterung von Open Data

Die Open-Data-Informationen wurden erweitert. Zu einem Test auf der Straße wird nun die Straßenbezeichnung ermittelt und in Open Data angeführt, also z.B. "A22". Darüber hinaus wurden die verwendeten Open-Data-Quellen aktualisiert, dh. zB. verwenden nun alle Tests die Gemeindegrenzen mit dem Stand 1. Jänner 2019. Darüber hinaus wurde die Standortberechnung verfeinert, nunmehr wird der erste genaue Standort während eines Tests als Test-Standort herangezogen. Möchte man die Details ganz genau wissen, müssen - wie bisher - die Details der REST-Schnittstelle ausgewertet werden. Die CSV/Excel-Schnittstellen liefern eine kompakte Zusammenfassung der verfügbaren Informationen.

14. Mai 2019: Neue App/Browserversion mit Loopmode-UUID

Der Wiederholungsmodus wird derzeit aktualisiert. Wiederholte Messungen haben nun eine gemeinsame "Loopmode-UUID", also eine gemeinsame Kennung. In Zukunft ist geplant, Nutzern mit dieser Kennung zu ermöglichen, gezielt die Tests eines Wiederholungsmodus abzurufen, sozusagen eine spezieller Verlauf für wiederholte Messungen.

5. April 2019: Neue Funktionen in der Android-App

Mit der Android-App-Version 3.5.4 wurde neben der Aktualisierung diverser Programm-Bibliotheken auch der Experten-Modus erweitert. Sobald der Experten-Modus aktiviert wird, sind auf dem Startbildschirm Mobilfunkband, Kanalnummer und Timing-Advance sichtbar. Diese Funktion gibt es auf allen neueren Android-Geräten. Nicht verfügbar ist sie auf manchen Dual-SIM-Geräten. Manche dieser Dual-SIM-Geräte ermöglichen keine Erkennung der aktiven SIM-Karte.

1. Dezember 2018: Neue Open Data Lizenz

Seit 1. Dezember 2018 sind die Open Data des RTR-Netztests unter der Creative Commons Lizenz Namensnennung 4.0 verfügbar. Die neue Lizenz ersetzt die bis 30. November 2018 genutzte Creative Commons Lizenz Namensnennung 3.0 AT.

27. Oktober 2018: Open-Data-Link in der Android-App

Eine kleine praktische Verbesserung: Bisher konnte in der App nicht gezielt der Open-Data-Eintrag der eigenen Messung aufgerufen werden. Nun ist unter Details des Verlaufs die Open-Test-UUID als Link umgesetzt. Dieser Link führt zum Open-Data-Eintrag der ausgewählten Messung.