Positive Förderentscheidungen vom 17.03.2009

Sorry, this page is not available in your preferred language.

FirmaTitelGenre
Förderung in EUR
Sunset Austria GmbHSisi
F
1.400.000
SK-Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft m.b.H.Die Hebamme
F
380.000
MONA Film Produktion GmbHDer Engelmacher
F
320.704
WEGA-Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Die Landärztin VII - Um Leben und Tod
F
250.000
Graf Filmproduktion GmbHLilly Schönauer VIII - Paulas Traum
F
210.000
Graf Filmproduktion GmbHLilly Schönauer IX - Verliebt in einen Unbekannten
F
210.000
Satel Film GmbHSoko Donau / 5. Staffel
S
1.200.000
E & A Public Relations Gesellschaft m.b.H.Der wilde Gärtner
S
180.000
Interspot Film-Gesellschaft mbHDer Inn - Eine Naturgeschichte
D
68.860
PRISMA Film- und Fernsehproduktion GmbHGipfel der Genüsse Teil 2 (Folge 6-10)
D
65.000
Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbHAllentsteig
D
60.000
Gesellschaft für Video - und Produktion m.b.H. Nfg. & Co KGTierische Arbeit
D
50.000
Heinz Zeggl GmbHLeichter als Luft
D
36.000
WAILAND FILMPRODUKTION KEGDer Gruen Effekt
D
24.000
Gesamt EUR 4.454.564

Legende:

F ... Fernsehfilm

S ... Serie

D ... Dokumentation 

 

Kurze Inhaltsangaben:

 

1. Fernsehfilme

„Sisi“ - Sunset Austria GmbH

"Sisi" erzählt die Geschichte einer starken, schon damals ihrer Zeit voraus denkenden Frau, die mit ihren liberalen Ideen Österreich und die Habsburger Monarchie geprägt hat. Der einsame Kampf einer Frau gegen die Zwänge des Hofes und die der Monarchie, mit der Besonderheit, den historischen Aspekt Österreichs hervorzuheben.

„Die Hebamme“ - SK-Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft m.b.H.

Die Hebamme Rosa Kölbl flieht um 1813 aus ihrem Bergdorf in die nächste kleine Stadt, um in einer der ersten Gebäranstalten zu arbeiten. Dort kämpft sie mutig für die Rechte der Schwangeren, scheitert trotz Unterstützung des ihr zugetanen Arztes Gennaro letztlich aber am Widerstand rückständiger Ärzte und Kleriker.

„Der Engelmacher“ - MONA Film Produktion GmbH

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? In einem kleinen beschaulichen Ort in Österreich sterben Kinder eines unnatürlichen Todes. Ist die Legende des todbringenden "Engelmachers" wahr geworden? Die angehende Ärztin Sophie kehrt mit ihrem kleinen Sohn Klaus in ihr beschauliches Heimatdorf zurück. Bereits bei ihrer Ankunft muss sie feststellen, dass der sonst so ruhige Ort von einem mysteriösen Todesfall erschüttert wird. Ein kleiner Junge ist leblos zusammen gebrochen, eine Todesursache scheint nicht feststellbar. Während die Behörden von einem unentdeckten Herzfehler ausgehen, erzählt man sich im Ort von einer alten Legende, die besagt, dass alle paar Jahre ein mystisches Wesen die Kleinstadt heimsucht und das Leben der Jüngsten raubt. Die Gestalt, die im Volksmund „Der Engelmacher“ genannt wird, sei für Erwachsene unsichtbar, nur Kinder könnten sie sehen.

„Die Landärztin VII – Um Leben und Tod“ - WEGA-Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.

Mysteriöse Explosionen in den Kalkalpen, ein tragischer Unfall auf dem Bergmeier-Hof und Sorgen um die Zukunft ihres Pflegesohns Bastian halten die patente Landärztin ganz schön auf Trab. Und nebenbei muss Johanna ihr eigenes Gefühlsleben endlich in den Griff bekommen. Ist der attraktive Daniel Winterberg tatsächlich so ein unzuverlässiger Draufgänger? Wem soll sie vertrauen - der Vernunft oder ihrem Herzen...?

„Lilly Schönauer VIII – Paulas Traum“ - Graf Filmproduktion GmbH

Die 34jährige Paula Breuer erbt eine marode Bäckerei in Gmunden am Traunsee. Dass sie den gelernten Bäcker Lukas Matuschek als Partner gewinnen kann, ist nicht nur geschäftlich ein echter Glücksfall. Auch privat hängt der Himmel für Paula und Lukas voller Geigen. Doch das Glück ist nicht von langer Dauer. Lukas ist leider auch der Traummann von Paulas bester Freundin Jenny und zudem will Lukas’ Vater, Brötchentycoon Ferdinand Matuschek, Paula geschäftlich fertig machen.

„Lilly Schönauer IX – Verliebt in einen Unbekannten“ - Graf Filmproduktion GmbH

Clara Weichsler (35) ist drauf und dran, mit ihrer Tochter Sophie und ihrem Verlobten Robert, gleichzeitig ihr Chef in einem renommierten Auktionshaus, nach London zu ziehen. Die Umzugskisten stehen schon bereit, da lernt Sophie den Kinderbuchillustrator Ben kennen, der sich nach dem Tod seines besten Freundes auf eine Hütte am See zurückgezogen hat. Dort will er seine Zeichenblockade überwinden. Sophie und Ben mögen sich auf Anhieb, doch Clara ist misstrauisch, wird Ben schließlich vorgeworfen, ein Bild aus ihrem Auktionshaus entwendet zu haben. Doch als sie Ben richtig kennen lernt, geraten ihre Gefühle in Aufruhr und ihre Entschlüsse ins Wanken …

 

 2. Serien

„SOKO Donau / 5. Staffel“ - Satel Film GmbH

Spannung und Wiener Schmäh, starke Emotionen und abwechslungsreiche Geschichten, angesiedelt rund um die Donau und in einer der schönsten Städte der Welt, das ist das Rezept für eine der beliebtesten deutschsprachigen Fernsehserien – SOKO DONAU/WIEN. Im Mittelpunkt der Serie steht ein außergewöhnliches Team von Ermittlern mit unterschiedlichen Charaktereigenschaften und Idealen, das sich gerade deshalb bei der Verbrechensbekämpfung hervorragend ergänzt und auch abseits der Arbeit eine eingeschworene Truppe ist. Gemeinsam mit den SOKO Helden führen die Geschichten den Zuseher auch in der 5. Staffel in die unterschiedlichsten Milieus und gewähren ihm auf humorvolle und berührende Weise Einblicke in die zahlreichen Facetten einer Großstadt und ihrer Umgebung.

„Der wilde Gärtner“ E & A Public Relations Gesellschaft m.b.H.

In dieser unterhaltsamen Fernsehserie behandelt der leidenschaftliche Gärtner Roland Düringer alias Orlando Furioso die vielfältigsten Themen betreffend die Gärtnerei. Vom Schrebergarten bis zum FengShui-Garten, vom Hobbygärtnern bis zum Extremgärtnern, vom Gartenwerkzeug bis hin zu Gartenschädlingen, usw. In etwa der Art wie die erfolgreiche Kochserie mit Jamie Oliver wird dabei auf amüsante und leichtfüßige Art doch letztlich konkrete Information vermittelt. Humor als Lernhilfe zum besseren Verständnis eines wichtigen Teiles unserer unmittelbaren Umgebung. Zusammen mit seinem Gartenteam werden fiktionale Situationen erzählt und andererseits fachliche Inhalte vermittelt.

 

3. Dokumentationen

Der Inn – Eine Naturgeschichte“ - Interspot Film-Gesellschaft mbH

Die Dokumentation "Der Inn - Eine Naturgeschichte " folgt dem Flusslauf von der Quelle am Piz Lunghin bis zur Mündung in die Donau. Die Erzählung beginnt im Gebirge, im Spätwinter, wenn Schnee und Eis zu schmelzen beginnen, und endet am Ende des Sommers am Unterlauf, wenn die meisten Brutvögel die Auen verlassen und den Zugvögeln aus Nordeuropa Platz machen. Während der Reise beobachten wir herausragende Ereignisse im Naturgeschehen und zeigen die schönsten Orte, die sich am Fluss oder in seiner Nähe darbieten: die Zusammenkunft Tausender Grasfrösche im Quellgebiet des Inn auf etwa 2500 m Seehöhe, Steinbockrudeln und Gemsen im einzigen Schweizer Nationalpark, den Wildfluss und seine Unterwasser-Bewohner, die Schluchtwälder, in denen Uhu und Wasserfledermaus leben, die Schotterbänke mit seltenen Insekten und Pflanzen, die Schilfwälder, Sandinseln und Weidendickichte am Unterlauf, wo Zehntausend Lachmöwen in einer Kolonie brüten und Biber und Fischotter die Auen bewohnen...

„Gipfel der Genüsse Teil 2 (Folge 6-10)“ - PRISMA Film- und Fernsehproduktion GmbH

Wissen Sie, woher die Zutaten des Gerichts stammen, das Sie gerade essen? Könnte es sein, dass es bestimmte Zutaten nur in den hohen Bergen gibt? Wollen Sie mit auf eine außergewöhnliche Reise kommen?  Quer durch Europa reihen sich ausgedehnte Gebirgszüge aneinander: Sierra Nevada und Pyrenäen; das Zentralmassiv und die Alpen; es folgen die Karpaten, die Tatra, der Kaukasus – weit bis nach Asien könnte man Berg um Berg erwandern. "Gipfel der Genüsse“ zeigt, wie kostbar diese Bergwelt ist. Lebensmittel von dort sind von höchster Qualität und werden von Menschen angebaut, für die "Arbeit“, "Essen“ und "Natur“ elementar miteinander verbunden sind. Überall in Europa vereint "Bergkulinarik“ Jahrhunderte alte Tradition und moderne Küche. "Gipfel der Genüsse" gibt Einblicke in die Geschichten regionaler Gerichte und in das besondere Leben der Menschen, die hinter jedem Gericht stecken. Ob einfach am Holzofen oder aufwändig in der Sterneküche gekocht – hochwertigste Zutaten und Hingabe an die Kochkunst machen jedes der vorgestellten Essen zum Genuss!

„Allentsteig“ - Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

ALLENTSTEIG ist ein Portrait eines militärisch abgeriegelten Gebietes und dessen Benutzung, ein Essay über einen unbekannten, fast vergessenen Flecken Land in Mitteleuropa. Zu Wort kommen Menschen die mit dem Truppenübungsplatz zu tun haben: Militärs jeder Rangstufe, ehemalige BewohnerInnen und die Landbevölkerung. Ein Jahr lang folgt der Film seinen ProtagonistInnen durch die Anlage und beschreibt den Alltag in der inszenierten Ausnahmesituation eines Sperrgebietes, wobei die vier Jahreszeiten mit Hitze, Regen und Schnee den Handlungshintergrund bilden.

„Tierische Arbeit“ - Gesellschaft für Video – Produktion m.b.H. Nfg. & Co KG

"Tierische Arbeit" ist eine 6teilige Fernsehserie über den Arbeitsalltag von Tieren. Selbst im Zeitalter rapide voranschreitender Technologisierung, ist in manchen Bereichen die Arbeit von Tieren nicht durch Mensch oder Maschinen zu ersetzen. Mit ihren besonderen Talenten und speziellen Sinnen erledigen sie Aufgaben, die sonst niemand bewältigen kann.  Und immer helfen sie dabei auch den Menschen.  6 Geschichten - jeweils rund 30 Minuten lang - erzählen von der Welt dieser Tiere und deren Besitzern bzw. Nutznießern.  Genau wie wir Menschen, haben Tiere Emotionen und reagieren dementsprechend.  Sie möchten geliebt werden, belohnt werden, wollen zur Arbeit motiviert werden und sie entwickeln emotionale Beziehungen zu anderen Tieren und den Menschen.  Die Filme sind Beziehungsgeschichten zwischen einem Menschen und seinem „tierischen“ Kollegen. Die vielfältigen Aufgaben und die verschiedenen Tiere, die diese Aufgaben zu bewältigen haben, ermöglichen einen Einblick in die Beziehung, die Mensch und Tier miteinander entwickeln können. Die Filme leben daher nicht nur von den Eindrücken, die die österreichische Landschaft und Kultur ermöglicht, sondern ganz besonders von den Geschichten, die sich um das Beziehungsverhältnis Mensch:Tier ranken und die uns immer schon fasziniert haben.

„Leichter als Luft“ - Heinz Zeggl GmbH

Der Film behandelt die Jugendjahre einer Kommune, die Anfang der Siebziger Jahre nicht nur eine neue Art des Zusammenlebens ausprobieren wollte, sondern auch einen Aktionsplan hatte. Wir wollten mit eigenen Händen ein Luftschiff bauen, damit rund um die Welt fliegen und dabei Menschen in der Dritten Welt helfen....Aus heutiger Sicht stellt sich die Frage: Waren wir nur verrückt oder ist es nicht auch die so genannte "reale Welt" auf der wir nie richtig gelandet sind?

„Der Gruen Effekt“ - WAILAND FILMPRODUKTION KEG

Die TV-Dokumentation Der Gruen Effekt verwendet das Leben, die Arbeit und den kritischen Humor eines außergewöhnlichen Architekten, um die Städte, in den wir heute leben, zu ergründen. Gruen musst als Jude 1938 aus Wien fliehen, gelangte unter abenteuerlichen Umständen in die USA, wo er als Architekt den Typus der "Shopping Mall" erfand. Nach seiner Rückkehr nach Österreich hat er in Wien den Graben und die Kärntnerstraße zu Fussgängerzonen umgeplant. Die Dokumentation folgt Gruens dramatischer Flucht aus dem nationalsozialistischen Wien in das boomende Nachkriegsamerika und Ende der sechziger Jahre zurück nach Wien, wo der überzeugte Sozialist nachhaltigen Einfluß auf das politische Geschehen ausübte.