Positive Förderentscheidungen vom 18.04.2006

Sorry, this page is not available in your preferred language.

FirmaTitelGenre
Förderung in EUR
coop99 filmproduktion GmbHI´m about winning - der Filmtycoon Eric Pleskow
D
32.653
Gesellschaft für Video - Produktion m.b.H. Nfg. & Co KGDie Rückkehr der Plagen
D
173.898
Langbein & Skalnik Media GmbH & Co KEGAncient Beauty
D
208.928
MOBILEFILM PRODUKTION KUSTURICA UND TESTOR OEGAuf dem Strich. Paul Flora im Film
D
18.000
Navigator Film Produktion & CoKEGSpirit of Zuoz
D
57.000
Nikolaus Geyrhalter Filmprodutkion GmbHEisenwurzen
D
22.400
Tellux-Film GmbHParadiesgärten
D
43.997
Wega Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Messners Alpen
D
300.000
Adi Mayer´s Filmbüro GmbHHow we hated each other
F
525.000
EPO-Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Die Zeit, die man Leben nennt
F
350.000
Graf Filmproduktion GmbHDas Weihnachts-Ekel
F
360.000
MR-Film Kurt Mrkwicka Gesellschaft m.b.H.Zodiak
F
1.000.000
Wega Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Im Tal des Schweigens III
F
254.948
Satel Fernseh- und Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.Soko Donau / 2. Staffel
S
1.019.200
Gesamt EUR 66.050


Legende:

  • D ... Fernsehdokumentation
  • F ... Fernsehfilm
  • S ... Fernsehserie

Kurze Inhaltsangaben:

1. Fernsehdokumentationen:

coop99 filmproduktion GmbH - Pleskow

Eric Pleskow hat als Präsident der amerikanischen Filmstudios UNITED ARTISTS und ORION PICTURES CORPORATION mit seinen Entscheidungen die Geschichte des Films in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts entscheidend mitbestimmt. Er ist Österreicher, er ist Jude und musste dieses Land 1939 mit nichts als 10 Reichsmark in der Tasche verlassen. In zahlreichen Begegnungen und Gesprächen ist bei ihm das Vertrauen entstanden, sich der Anstrengung einer Dokumentation über sein Leben und den damit verbundenen Fragen und Erinnerungen zur Verfügung zu stellen.

Cosmos Factory Filmproduktion GmbH - Franz Ringel - Der anständige Maler

„... Ringel malt keine Ideen. Er koloriert bloß seine Geister.
Er schmiert die Farben so hin, dass man merkt, was Farben sind“- Wolfgang Bauer
Der Maler Franz Ringel, geboren 1940 in Graz ist gewissermaßen ein Fixstern am österreichischen Malerhimmel. Ringel ist ein Meister der Kontraste, technisch ebenso wie inhaltlich. Den kräftigen, leuchtenden Farben und Konturen stehen immer wieder düstere, „schwarz weiße“ Themen wie Leid, Mythos und Tod gegenüber.
Franz Ringel schaffte seinen Durchbruch als Mitglied der schon legendären Künstlergruppe „Wirklichkeiten“ 1968 in der Wiener Sezession. „Wirklichkeiten“, abbilden ist bis heute das künstlerische Credo des Künstlers.

Gesellschaft für Video - Produktion m.b.H. Nfg. & Co KG – Die 10 Plagen

„Laß mein Volk ziehen, daß sie mir dienen!“ So spricht der alttestamentarische Gott mit dem ägyptischen Pharao. „Wenn Du Dich weigerst und sie weiter aufhälst...“ Um den Auszug des Volkes Israel zu erzwingen, überzieht Gott die Ägypter mit zehn Plagen... Biblische Plagen gibt es noch heute. Die einen, weil wir sie trotz der modernen Naturwissenschaften nicht in Griff bekommen haben – Hagel und Heuschrecken zum Beispiel - die anderen, weil wir sie durch unsere Eingriffe in den natürlichen Kreislauf womöglich erneut heraufbeschworen haben – Stechmücken und vergiftetes Wasser zum Beispiel.
Die Reihe „Die zehn Plagen“ zeigt, wie es heute ist, wenn Tierwelt und Wetter dem Menschen seine Grenzen zeigen, wenn Epidemien, die wir längst eingedämmt glauben oder doch wenigstens weit entfernt wähnen, wieder in unsere Breiten vordringen. Die Filme begeben sich auf eine Entdeckungsreise nach den Ursachen. Diese Serie stellt die heutigen biblischen Plagen aus zwei Perspektiven dar. Einfache Fischer, Bauern und Arbeiter, die seit eh und je von denselben Dingen geplagt werden wie einst die Ägypter. Auf der anderen Seite Wissenschaftler, die sich diesen unmenschlichen Kräften entgegenstellen, die sie zu verstehen suchen, sie vorhersagen oder gar bekämpfen wollen.

Langbein & Skalnik Media GmbH & Co KEG – Ancient Beauty

„Ancient Beauty“ zeigt das Wissen der alten Kulturen in Rom, China und Indien am Beispiel typischer Männer, Frauen und Kinder dieser Gesellschaften. In Reenactment-Szenen werden spannende Geschichten aus dem Alltag im Altertum nachgestellt. Die Darsteller handeln symbolisch, die Stimme eines Erzählers erläutert den Hintergrund der Geschichte. Computeranimationen helfen, ein plastisches Bild der Vergangenheit entstehen zu lassen.
Archäologische Fundstücke dienen als Verbindung in die Vergangenheit. So wird etwa der Grabungsfund eines Skalpells in der Reenactment-Szene verwendet, und in der nächsten Einstellung ist genau dieses Messer in den Händen eines Forschers, der die Bedeutung des Fundstückes erklärt zu sehen. Kern jeder Folge ist darüber hinaus ein „Science-Drama“: eine aktuelle Forschungsfrage wird aufgeworfen und möglichst beantwortet. Die Zuschauer begleiten dabei einen Protagonisten bei seinen Bemühungen, das Rätsel zu lösen.

MOBILEFILM PRODUKTION KUSTURICA UND TESTOR OEG – Ein verwurzelter Tiroler - Paul Flora im Film

Es gibt sie immer wieder - die Menschen, die ohne großes Aufsehen ihr ureigenes Glück finden, ihren Weg gehen, beharrlich und erfolgreich.
Eine Suche nach dem Geheimnis, dem eigenen Leben so nahe zu kommen, wie es Paul Flora als Künstler und Mensch, lebt.

Navigator Film Produktion & CoKEG – Spirit of Zuoz

Der Nachwuchs der weltweit vermögendsten und gesellschaftlich einflussreichsten Familien wird im Schweizer Elite-Internat „Lyzeum Alpinum Zuoz“ auf ein elitäres Leben in der Wirtschafts- und Finanzwelt vorbereitet. Der Film dokumentiert den außerordentlich konfliktreichen Alltag, der nur durch einen rigiden Tagesablauf und strenge Sanktionen unter Kontrolle gebracht werden kann.

Nikolaus Geyrhalter Filmprodutkion GmbH – Eisenwurzen

EISENWURZEN. 4 beats pro minute ist ein dokumentarischer Western über die Volkslieder der Eisenwurzen mit ihren montanistischen Einsprengseln. Es ist die gesungene, gestampfte Geschichte der Sagen und Plagen der österreichischen Eisenstrasse in Strophenform - quasi ein Musicalwestern.
Für einen Western braucht es Helden: unsere Helden sind die Bergarbeiter, Wildschützen, Flößer und Köhler der Eisenstrasse. Ihre von den Eltern gelernten Lieder klingen wie ein trockenes Echo auf die sogenannte kollektive Vergangenheit.

Tellux-Film GmbH – Paradiesgärten

Das Paradies ist ein Bestseller. In fast allen Religionen. Aber auch viele nichtreligiöse Menschen glauben an einen paradiesischen Zustand nach dem Tod. Die Konsumwelt hat sich den Begriff ohnehin längst einverleibt: Urlaubsparadies, Einkaufsparadies, Gourmetparadies usw. Warum aber ist die Idee vom Paradies so faszinierend? Und wie können wir uns das Paradies – bereits hier auf Erden – vorstellen? Um dieses Phänomen zu untersuchen, begeben wir uns auf eine Forschungsreise zu drei faszinierenden Gartenanlagen, die wie keine anderen die Paradiesvorstellungen der drei großen Weltreligionen spiegeln - seit Jahrtausenden werden Gärten nach den Ideen der Bibel, des Korans und den Lehren Buddhas gestaltet. Wie nähern sich Profis - Mönche, Vorbeter, Äbte - der Idee vom Paradies an, und wie tun das Menschen, denen der Glaube weniger oder nichts bedeutet?

Wega Filmproduktionsgesellschaft m.b.H. – Messners Alpen

Dreiteilige Dokumentation über Gegenwart und Zukunft der Alpen als Lebensraum. Reise mit Reinhold Messner durch alle Alpenländer, wobei der Schwerpunkt auf Österreich liegt.


2. Fernsehfilme:

Adi Mayer´s Filmbüro GmbH – How we hated each other

Die 50-er Jahre in Paris. Der deutsche Journalist Jürgen soll über das bevorstehende Stahl/Kohle Bündnis zwischen Frankreich und Deutschland (dem eigentlichen Vorläufer der EU) berichten. Da trifft er unvermutet auf seine einstige, französische Geliebte.

EPO-Filmproduktionsgesellschaft m.b.H. - Die Zeit, die man Leben nennt

"Die Zeit, die man Leben nennt", erzählt die Geschichte von einem außergewöhnlichen,
jungen Mann, der alles verlieren musste, um das Wichtigste im Leben zu finden ... sich
selbst.

Graf Filmproduktion GmbH - Das Weihnachts-Ekel

Er mag keine Menschen, auch nicht zu Weihnachten. Robert Lahnstein (Fritz Wepper), ein zynischer TV-Kommentator, hält Weihnachten für ebenso verlogen wie die Politik. Deshalb will er sich über die Feiertage alleine in seine Hütte in den Bergen zurückziehen. Auch auf die Nähe seines Sohnes Martin (Gunther Gillian) legt er keinen Wert. Doch die Flucht in die Einsamkeit endet abrupt – Robert Lahnstein landet mitsamt seinem Jeep mitten in der Wildnis an einem Baum. Mit letzter Kraft erreicht er zu Fuß eine abgelegene Scheune. Und platzt in ein bunt zusammengewürfeltes Häuflein Gestrauchelter, die hier bereits Unterschlupf gefunden haben: die aus dem Seniorenheim ausgerissene Rita Waltleitner (Ruth Drexel), die hochschwangere Simone (Kristina Sprenger), der poetische Stadtstreicher Konrad (Gerd Silberbauer), der allein erziehende Thomas (Michael Roll) mit seinem Sohn Moritz (Oskar Weiskopf) und die verirrte Mexikanerin Felicitas (Julia Cencig). In dieser Gesellschaft Weihnachten begehen zu müssen, ist für Lahnstein eine unerträgliche Vorstellung. Die nun folgenden Ereignisse übertreffen selbst seine schlimmsten Erwartungen und führen doch zu einer Wende in seinem Leben.

MR-Film Kurt Mrkwicka Gesellschaft m.b.H. - Zodiak

Das deutschsprachige Remake des französischen Mega-Erfolgs, des bahnbrechenden über 5 Filme erzählten Sommerkrimis 2004 von TF1: Esther die bisher nicht offiziell anerkannte Tochter des schwerreichen Familienpatriarchen und Bankiers Gabriel Fischer-Hellwarth kehrt auf Bitte ihres Vaters vom Studium aus Amerika nach Österreich zurück. Gabriel will sie vor seiner zahlreichen Familie anerkennen. In diesem Moment beginnt der ZODIAK, ein geheimnisvoller Mörder, nach einem astrologischen Muster ein Familien-Mitglied nach dem anderen aus dieser zerstrittenen und durch die Vergangenheit belasteten Familie zu ermorden. Jeder ist verdächtig ..... Esther beginnt zusammen mit Kommissar Keller den ZODIAK zu jagen. Wir versprechen, vor Showdown wird niemand den Mörder erraten!

Wega Filmproduktionsgesellschaft m.b.H. – Im Tal des Schweigens III

Die Familien Christeiner und Wallner feiern zusammen die Taufe des kleinen Sohnes von Anna und Johannes. Aber der Bruderstreit zwischen Johannes und Markus bricht wieder auf. Johannes ist überzeugt, dass Markus im Wald absichtlich auf ihn geschossen hat. Die Familie droht auseinanderzubrechen. Verzweifelt kämpft Anna um den Zusammenhalt ihrer Familie.


3. Fernsehserien:

Satel Fernseh- und Filmproduktionsgesellschaft m.b.H.- Soko Donau II

Die "Soko Donau / Wien" ist eine Polizeiabteilung der ganz besonderen Art. Sie sind keine Verkehrspolizisten auf dem Wasser. Die Soko Donau/Wien ist eine Sonderabteilung der Kriminalpolizei und für die Bekämpfung von Gewaltverbrechen und der Organisierten Kriminalität an der Donau zuständig. Dabei hat der Dienst auf dem Wasser eben sein ganz besonderes Flair. In einem modernen Glasbau im Schatten der Reichsbrücke stehen sie Boot bei Fuß und wachen über den längsten Fluss Europas, mit samt seinen Kanälen, Seitenarmen und allen angrenzenden Stadtvierteln und Regionen. Das Team kämpft an vorderster Front unter und auf dem Wasser und zu Land.