Wir haben genug

Sorry, this page is not available in your preferred language.

Bild zu Wir haben genug
Copyright: FlairFilm/Walter Reichl
CategoryDokumentation
ProducerFlairFilm GmbH & Co KG
Overall costs€ 82.308,00
Publicly sponsored€ 16.450,00
SponsorsFERNSEHFONDS AUSTRIA, Filmfonds Wien, Land Niederösterreich
Television stationORF (Österreichischer Rundfunk)
Length52 minutes
Year2020 (1. Antragstermin)

KURZ Wachstum ist Staatsziel, EU-Ländern verbindlich vorgeschrieben, die UN verfolgt es als -Global Goal-. Doch Kritik daran wird immer lauter. Ist die Annahme, Wachstum sei Voraussetzung für Wohlstand und sozialen Frieden überhaupt richtig? Ist es nicht vielmehr schuld an Umweltkrise und Klimawandel? Ein Film über alternative Konzepte und reale Utopien jenseits des Wachstums. (453 Zeichen) LANG Die Politik jeglicher Couleur steht weltweit in der Pflicht, das Wirtschaftswachstum zu fördern. Bill Clintons Credo -It-s the economy, stupid- ist rund um den Globus Mantra der Regierungen. Wachstum ist in Deutschland seit 1967 gesetzlich als politisches Ziel verankert, auch Österreich und die Schweiz haben Wachstum zum Staatsziel erklärt. Der Wirtschaftskreislauf muss schnurren. Wächst das BIP, bedeutet das Wohlstand und sozialen Frieden, so der allgemeine Konsens. Doch es regt sich zunehmend Kritik an dieser Vorstellung - und an den Folgen unserer Wirtschaftsweise. Eine neue Generation von Ökonom*innen rüttelt am Bild vom Wirtschafts¬kreislauf. Dieses Bild sei falsch, Energie und Ressourcenverbrauch blieben dabei ebenso ausgeklammert wie ehrenamtliche Arbeit, ohne die keine Gesellschaft funktionieren könne. Unser heutiges Wirtschaftssystem sei blind für die wichtigsten Dinge - mit fatalen Folgen. Doch wie kann eine Gesellschaft ohne Wirtschaftswachstum funktionieren? Die Wissenschaft arbeitet an den Grundlagen für ein gerechtes und nachhaltiges Wirtschaftssystem und immer mehr Menschen versuchen, einen anderen Weg zu gehen. Der Film fragt nach den Eckpunkten einer Wirtschaft jenseits des Wachstums und besucht Menschen, die bereits heute ganz konkrete Alternative leben. Ihr Lebensglück baut auf dem Grundsatz: -Ich hab genug!- (1.349 Zeichen)