Decision of KommAustria (31.03.2011)

Sorry, this page is not available in your preferred language.

KommAustria
31. 03. 2011
Frequenzen
fernmelderechtliche Bewilligung/Änderung
Österreichische Rundfunksender GmbH & Co KG
KOA 4.200/11-001

Die KommAustria hat der Österreichischen Rundfunksender GmbH & Co KG als Inhaberin der terrestrischen Multiplex-Zulassung gemäß § 25 Abs. 3 AMD-G fernmelderechtliche Bewilligungen für MUX A erteilt.

Zur Verbreitung von Rundfunk (Programme und Zusatzdienste über die Multiplex-Plattform MUX A gemäß dem Bescheid der KommAustria vom 23.02.2006, KOA 4.200/06-002) wurde die Funkanlagenbewilligung für nachstehende Funkanlagen erteilt und die entsprechenden Übertragungskapazitäten zugeordnet:

„MOERTSCHACH 2 (Pirkachberg) Kanal 24“

„STALL (Steinwand) Kanal 24“

„ARRIACH Kanal 28“

„B KLEINKIRCHHM (Bacherberg) Kanal 28“

„GMUEND KTN 1 (Schlossbichl) Kanal 28“

„GREIFENBURG (Egg) Kanal 38”

„HEILIGENBLUT Kanal 41“

„HERMAGOR (Kreuth) Kanal 28“

„INNERKREMS (Grünleitennock) Kanal 28“

„KOETSCHACH (Kronhof) Kanal 41“

„MALLNITZ 1 (Lonzaberg) Kanal 41“

„MOERTSCHACH 1 (Zabererbühel) Kanal 38 “

„OBERVELLACH (Pfaffenberg) Kanal 28“

„RENNWEG (Atzensberg) Kanal 28“

„S LORENZEN LES Kanal 41“

„TECHENDORF Kanal 38”

„WEISSBRIACH Kanal 28“

„MITTERBACH (Gemeindealpe) Kanal 25“

Der Bescheid ist rechtskräftig.

Downloads