• Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    22.04.2021

FERNSEHFONDS: Drehstart für neue Folgen der „Toten vom Bodensee"

Hochspannung in Serie wird mit Folgen 14 & 15 fortgesetzt

Drehstartfoto 'Die Toten vom Bodensee', Folgen 14 & 15
Drehstart für zwei brandneue Folgen von "Die Toten vom Bodensee", © ORF/ZDF/Rowboat/Graf Film/Patrick Pfeiffer

Die beliebte ORF/ZDF-Krimireihe "Die Toten vom Bodensee" wird fortgesetzt: Die beiden neuen Folgen „Das zweite Gesicht“ (AT) und „Unter Wölfen“ (AT) befinden sich seit dem 13. April 2021 im Dreh und werden bis Mitte Juni in Bregenz, Lindau und Umgebung gefilmt. Ausgestrahlt werden die von der Rowboat Film- und Fernsehproduktion in Koproduktion mit der Graf Filmproduktion hergestellten beiden Teile voraussichtlich 2022 in ORF 2.


„Das zweite Gesicht“ - Teil 14

Rätselhafte Visionen der jungen Lisa Schwegelin (Anna Herrmann) beschäftigen die Bodensee-Ermittler. Ein Mord beim jährlichen Geistertanz in Bregenz und eine detaillierte Beschreibung des Opfers: Doch der Umzug hat noch gar nicht stattgefunden und ein Toter wurde der Polizei auch bisher nicht gemeldet. Was Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) erst für ein Hirngespinst hält, bewahrheitet sich wenige Stunden später: Hubert Droste (André Rohde), der Mann aus Lisas Vision ist tot. Nur kurz darauf beunruhigt Lisa erneut mit einer Mord-Vision: Doch die Polizisten kommen zu spät. Um Antworten auf Lisas mysteriöse Visionen zu finden, gräbt das Ermittlerteam Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) tief in der Vergangenheit des Mädchens.


„Unter Wölfen“ - Teil 15

Als ein Wolf in den Wäldern rund um den Bodensee umherstreift, ist es nicht etwa das mystische Tier, sondern die Menschen, die es tot sehen wollen, die in das Visier der Ermittler Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) geraten. Ein grausiger Leichenfund in der historischen Wolfsfalle von Forstarbeiter Oliver Schlösser (Robert Stadlober) birgt viele Fragen: Verbirgt Melanie Bodenbach (Cornelia Gröschel), in deren Pension der Tote zuvor übernachtete etwas? Was hat der Tierschützer Pit Adams (Jonathan Lade) mit der Sache zu tun? Um den Fall aufzuklären, müssen Zeiler und Oberländer tief graben.


Der FERNSEHFONDS Austria wünscht viel Erfolg beim Dreh!

Bleiben Sie am Laufenden: Jetzt eintragen!


Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien), ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Das von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt jährlich 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter https://www.rtr.at/FERNSEHFONDS.