FERNSEHFONDS Insights: Grand Prix bei Film Festival Rijeka & aktuelle Dreharbeiten

Georg Gavrilović, Österreichs Generalkonsul in Rijeka, und Regisseurin Beate Thalberg
Georg Gavrilović, Österreichs Generalkonsul in Rijeka, und Regisseurin Beate Thalberg © Rino Gropuzzo
Regisseurin Beate Thalberg

Preisregen beim Film Festival Rijeka für „Das große Welttheater – Salzburg und seine Festspiele“ 

Beim internationalen History Film Festival Rijeka mit jährlich 400 bis 500 Einreichungen aus allen Kontinenten, gewann die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Dokumentation den GRAND PRIX für den besten Film des Festivals. Regisseurin Beate Thalberg erhielt den  Preis für die "Beste Regie" und Kamerafrau Anna Hawliczek den für die "Beste Kameraarbeit".

Bei der feierlichen Preisverleihung im Art Kino Rijeka am Samstag, den 18. September, war Österreichs Generalkonsul Georg Gavrilović zugegen und übergab die Auszeichnungen.

Die Doku über Geschichte und Geschichten hinter den Kulissen der weltberühmten Festspiele schaffe mit der harmonischen Verbindung von Archivaufnahmen und neu gedrehten Szenen ein „märchenhaftes Bild von Salzburg und den Festspielen“, hob die Jury hervor.

Bereits beim Venice TV Award 2020, dem Golden Prague Festival 2020 und der Goldenen Rose von Montreux 2020 wurde „Das große Welttheater – Salzburg und seine Festspiele“ jeweils für den Hauptpreis in der Kategorie „Kunst und Kultur“ nominiert.

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA gratuliert herzlich zu dieser ehrenvollen Auszeichnung in gleich drei Hauptkategorien!

mehr über diese Produktion erfahren

Drehstart für zwei neue Folgen „Blind ermittelt“

Seit Ende September gehen Philipp Hochmair als blinder Ex-Chefinspektor Alexander Haller und Andreas Guenther als dessen rechte Hand Niko Falk erneut auf Verbrecherjagd in Wien. 

Ein fast perfekter Mord führt die beiden Ermittler in Folge sechs („Geisterbahn“) in die Welt der Schausteller im Wiener Prater und der eleganten Wiener Kaffeehäuser. In der siebenten Folge („Die nackte Kaiserin“) beschäftigt ein geheimnisvolles Foto der Kaiserin Sissi, auf dem ein Fluch lasten soll, Alexander Haller und seinen Assistenten Niko. Müssen tatsächlich Menschen sterben, die das Foto zu Gesicht bekommen?

Die Dreharbeiten der ORF/ARD Degeto-Krimireihe laufen unter der Regie von Katharina Mückstein noch bis voraussichtlich 26. November in Wien und Umgebung.

Dreharbeiten zu zwei neuen Steirer-Landkrimis in vollem Gange

Seit August entstehen unter der Regie von Wolfgang Murnberger gleich zwei neue Steirer-Landkrimis. Ausgestrahlung der Allegro Film-Produktionen voraussichtlich 2022 in ORF 1.

Ein „Steirerstern“, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Claudia Rossbacher, leitet das Ermittler-Duo nach dem Mord an einer Rocksängerin ins Musik-Business. Mit Anna F. als Musikerin! Im Bild von links: Hary Prinz (Rolle Sascha Bergmann ), Anna Unterberger (Anni Ulmtaler), Anna F. (Alex Dorner), Sascha Gersak (Jack Riedl), Emily Cox (Jana Skoff) und Regisseur Wolfgang Murnberger.

„Steirergeld“ fließt, nachdem ein Bankdirektor, der ein Schneeballsystem aufgebaut hat, bei einem Raubüberfall ums Leben kommt.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien), ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Das von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt jährlich 13,5 Mio. Euro.
Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.rtr.at/FERNSEHFONDS

Bleiben Sie am Laufenden: Jetzt eintragen!