• Medien
  • Presse
  • FERNSEHFONDS AUSTRIA (Austrian Television Fund):...
  • Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    01.12.2014

FERNSEHFONDS AUSTRIA: Diese Woche Fernseh-Premiere zweier geförderter Dokumentationen

 Am 2. und 7. Dezember werden mit „Engadin – Wildnis der Schweiz“ und „Zwischen Rampenlicht und Rotlicht – Das Varieté“ zwei vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Produktionen erstmals ausgestrahlt. Insgesamt wurden für beide Produktionen knapp 100.000 Euro an Förderung bereitgestellt.

Wildes Leben im Engadin


Das Engadin beheimatet das größte Wildnisgebiet der Schweiz und den ältesten Nationalpark der Alpen. 100 Jahre nach dessen Gründung im Jahr 1914 zeigt „Engadin – Wildnis der Schweiz“ nun das sprudelnde Leben in dem Gebiet; übertragen wird die Dokumentation am Dienstag, den 2. Dezember 2014, um 20:15 Uhr, auf ORF 2 in der Universum-Reihe.
Produzentin ist die österreichische Kurt Mayer Film; der FERNSEHFONDS AUSTRIA stützte die Produktion mit 70.000 Euro und übernahm somit 19,96  % der Gesamtherstellungskosten von 352.632 Euro.

Nachtleben in Wien


Die Dokumentation „Zwischen Rampenlicht und Rotlicht – Das Varieté“ bietet einen Streifzug durch die Entwicklung des Wiener Nachlebens von den 1930er-Jahren bis heute. Was anfangs familientaugliche Galas und Varieté-Shows waren, erlebte einen Niedergang, der im Rotlicht-Milieu endete. Das filmische Gesamtwerk über ein Stück bisher kaum beleuchteter Wiener Geschichte ist am Sonntag, den 7. Dezember 2014, um 23:05 Uhr, auf ORF 2 in der Sendereihe dok.film zu sehen.
Die Produktion der – ebenfalls österreichischen – Groupe Soleil Film & Multimediaproduktion GmbH erhielt vom FERNSEHFONDS AUSTRIA eine Förderung von 29.244 Euro (30 % der Gesamtherstellungskosten von 97.480 Euro).

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA


Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet bei der RTR-GmbH, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.