• Medien
  • Presse
  • 400.000,- Euro aus dem FERNSEHFONDS AUSTRIA für...
  • Bereich
    FERNSEHFONDS AUSTRIA
  • Datum
    02.05.2013

400.000,- Euro aus dem FERNSEHFONDS AUSTRIA für den Film „Karl der Große“ – Erstausstrahlung am 9. Mai

Der vom FERNSEHFONDS AUSTRIA mit 400.000,- Euro geförderte Fernsehfilm „Karl der Große“, eine Produktion der Gesellschaft für Videoproduktion m.b.H. Nfg. & Co KG (pre TV ) gemeinsam mit der taglicht media Film- und Fernsehproduktion GmbH, wird in Österreich erstmals am Donnerstag, dem 9. Mai 2013, um 20:15 Uhr auf Servus TV ausgestrahlt. „Karl der Große“ ist eine Mischung aus Spielfilm und Dokumentation, die auf den neuesten Forschungsergebnissen beruht. Mit hochwertigen Re-Inszenierungen und 3- D-Computergrafik wird eine Herrscherfigur zum Leben erweckt, die im Mittelalter ein Reich erschuf, das beinahe das gesamte heutige Europa umfasste.
Österreichische Burgen als Drehorte
„Bei dieser aufwendigen Produktion hat der FERNSEHFONDS AUSTRIA mit einer Förderung von 400.000,- Euro mehr als 17 % der Gesamtherstellungskosten übernommen“, informiert Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Medien und verantwortlich für die Mittelvergabe aus dem FERNSEHFONDS AUSTRIA. „Drehorte dieser spannenden Zeitreise waren unter anderem die Burg Liechtenstein, die Burg Rappottenstein und Schloss Belvedere“, ergänzt Grinschgl.
Zu den Darstellern zählen Alexander Wüst als Karl der Große, Burgschauspieler Peter Matic und Regina Fritsch.
Weitere Informationen über geförderte Fernsehfilmprojekte des FERNSEHFONDS AUSTRIA sowie zu den Antragsterminen 2013 sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar.