• Medien
  • Presse
  • Austrian Television Fund (FERNSEHFONDS AUSTRIA) ...
  • Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    10.10.2014

FERNSEHFONDS AUSTRIA – 315.000 Euro Förderung für „Die Toten vom Bodensee“ – Erstausstrahlung am 11. Oktober

Der von der Graf Filmproduktion GmbH in Zusammenarbeit mit der Rowboat Film- und Fernsehproduktion GmbH (Deutschland) produzierte Fernsehkrimi „Die Toten vom Bodensee“, wird am Samstag, den 11. Oktober 2014, um 20:15 Uhr erstmals auf ORF 2 ausgestrahlt. Der FERNSEHFONDS AUSTRIA förderte die Produktion mit 315.000 Euro (18,8 % der knapp 1,7 Mio. Euro Gesamtherstellungskosten).


Internationales Ermittlerduo auf Spurensuche am Bodensee


Ein toter Fischer im Bodensee und ein mysteriöser Fund an Bord des Wracks seines Bootes geben Rätsel auf. Die Kommissare Hannah Zeiler aus Bregenz (Nora von Waldstätten) und Michael Oberländer aus Lindau (Matthias Koeberlin) sollen ermitteln – und müssen dabei neben Landesgrenzen auch ihre Gegensätzlichkeit überwinden. Der Tod des Fischers entpuppt sich als Mord und das Ermittlerduo deckt nach und nach Details seines Lebens auf. Doch damit nicht genug: Bald taucht ein zweiter Toter auf und auch bei ihm eine seltsame keltische Maske wie jene, die an Bord des Fischerbootes gefunden wurde.

Neben Nora von Waldstätten in der weiblichen Hauptrolle ist die österreichische Schauspielriege durch Doris Schretzmayer, August Schmölzer, Hary Prinz und Simon Morzé vertreten.

Der zweite Teil von „Die Toten am Bodensee“, wird derzeit – ebenfalls mit finanzieller Unterstützung des FERNSEHFONDS AUSTRIA (Förderung: 338.000 Euro) – gedreht. Neben Bregenz, Lindau und Friedrichshafen zählen auch Klosterneuburg und Wien zu den Drehorten.

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet bei der RTR-GmbH, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.