• Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    13.10.2011

19 Projekte beim 4. Antragstermin des FERNSEHFONDS AUSTRIA eingereicht

Zum 4. Antragstermin wurden beim FERNSEHFONDS AUSTRIA 19 Fernsehfilmprojekte eingereicht: Für fünf Fernsehfilme, zwei Serien und 12 Dokumentationen wurden Fördermittel von insgesamt 3,2 Mio. Euro beantragt, das sind 14 % der Gesamtherstellungskosten. „Da für das Jahr 2011 aus dem Topf des FERNSEHFONDS AUSTRIA noch rund 4 Mio. Euro zur Verfügung stehen, können wir, sofern die Antragsteller die gesetzlichen Vorgaben erfüllen, sicherlich einen Großteil der Projekte fördern“, informiert Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Medien und zuständig für den FERNSEHFONDS AUSTRIA. „Wird der Fonds heuer nicht voll ausgeschöpft, stehen die Mittel im nächsten Jahr zusätzlich zur Verfügung.“

Unter den Antragstellern sind folgende Fernsehproduktionsfirmen: Dor Film-Produktionsgesellschaft m.b.H., EPO – Filmproduktionsgesellschaft m.b.H., Interspot Film-Gesellschaft m.b.H., Kurt Mayer Film, Langbein & Partner Media GmbH & Co KG, Lotus-Film Gesellschaft m.b.H., Metafilm GmbH, MONA Film Produktion GmbH, MR-Film Kurt Mrkwicka Gesellschaft m.b.H., Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH, ON-MEDIA TV- und Filmproduktion GmbH, SK-Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft m.b.H. und Elevate – Verein zur Förderung des gesellschaftspolitischen und kulturellen Austausches.

Mit einer Förderentscheidung können die Antragsteller Mitte November 2011 rechnen.

Weitere Informationen über geförderte Fernsehfilmprojekte des FERNSEHFONDS AUSTRIA sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar.