• Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    15.11.2013

4. Antragstermin 2013: FERNSEHFONDS AUSTRIA fördert 5 Dokumentationen mit rund 175.000 Euro

Für fünf von sieben eingereichte Fernsehfilmprojekte wurde vom FERNSEHFONDS AUSTRIA eine positive Förderentscheidung in Höhe von insgesamt 174.850 Euro ausgesprochen. Gefördert wurden die Dokumentationen „Carnuntum – das Comeback“ der Interspot, „For my Sisters“ der PLAESION Film, „Wie Heiler heilen“ der Langbein & Partner Media sowie zwei Dokumentationen der OTTO PAMMER FILMPRODUKTION „Wie wir wurden. Was wir sind. Generation (Folge 5 und 6) Österreich“ und „Erlebnis Österreich – Unbekannte Unterwelt“. Die an den geförderten Dokumentationen beteiligten Fernsehsender sind ORF, Servus TV und das ZDF.

„Mit dieser für heuer letzten Förderentscheidung blicken wir auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Wir haben in Summe 49 Fernsehfilmprojekte, und zwar 13 Filme, 4 Serien und 32 Dokumentationen mit 13.174.760 Euro gefördert. Damit wurde das uns für 2013 zur Verfügung stehende Fördervolumen ausgeschöpft – ein Zeichen für die Akzeptanz und Notwendigkeit der Fördertätigkeit des FERNSEHFONDS AUSTRIA“, zieht Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Medien und verantwortlich für die Vergabe von Fördermitteln, Bilanz.

Detailliertere Informationen über geförderte Fernsehfilmprojekte des FERNSEHFONDS AUSTRIA sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar. Anträge für neue Fernsehfilmprojekte können bis zum 1. Antragstermin 2014, am 28. Jänner 2014, eingebracht werden.