• Medien
  • Presse
  • Erstausstrahlung „Medcrimes“ am 24.4. in ORF...
  • Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    19.04.2013

Erstausstrahlung „Medcrimes“ am 24.4. in ORF eins: FERNSEHFONDS AUSTRIA förderte mit 351.310 Euro

Der Medizinkrimi „Medcrimes“ wurde vom FERNSEHFONDS AUSTRIA mit 351.310,- Euro gefördert, das sind 20 % der Gesamtherstellungskosten. Die Erstausstrahlung im Fernsehen erfolgt am Mittwoch, den 24. April 2013, um 20.15 Uhr im Programm von ORF eins. Diese Koproduktion der MONA Film Produktion GmbH und der TIVOLI Film Produktion GmbH gemeinsam mit dem ORF und RTL wurde in Wien und Umgebung gedreht.

Eine junge Ärztin und ein Polizist kämpfen um das Leben eines Patienten


Nachdem Kripoermittler Alex erfährt, dass ihn seine Frau verlässt, zieht er notgedrungen zu seinem Bruder Tommi. Dieser versucht Alex mit einer Tour durch die Stadtbars aufzuheitern. Doch auf der Straße wird Tommi plötzlich niedergeschossen. Alex bringt Tommi sofort ins Krankenhaus, wo er ins Koma fällt. Die junge Ärztin Rita kämpft um Tommis Leben und findet zudem heraus, dass er durch gefälschte Medikamente vergiftet wurde. Alex versucht fieberhaft herauszufinden, wie Tommi an diese Tabletten kam. Als Tommis Niere versagt und es Rita nicht gelingt, ihn zu stabilisieren, überschlagen sich die Ereignisse. Alex muss feststellen, dass der Schlüssel zur Rettung seines Bruders in der Lösung seines Falls liegt – und dass ihm die Zeit davon läuft.

Weitere Informationen über geförderte Fernsehfilmprojekte des FERNSEHFONDS AUSTRIA sowie zu den Antragsterminen 2013 sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar.