• Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    22.12.2015

Fernsehfonds Austria: geförderter Märchenfilm „Die weiße Schlange“ zu Weihnachten erstmals im Fernsehen

Der auf einem Märchen der Gebrüder Grimm basierende Film „Die weiße Schlange“ wird am 24. Dezember, um 16:30 Uhr, auf ZDF erstmals ausgestrahlt.

Er wurde von der Metafilm GmbH produziert, die Gesamtherstellungskosten beliefen sich auf 1,75 Mio. Euro. Der Fernsehfonds Austria förderte die Produktion mit 350.000 Euro.

Der tierliebende junge Bauer Endres wird Diener des scheinbar allwissenden Königs, den er verehrt. Doch die Allwissenheit des Königs beruht auf einem dunklen Geheimnis, das Endres nach und nach aufdeckt. Durch Endres Entdeckungen kommt er selbst und seine gesamte Familie in Gefahr, nur durch die Fürsprache der Prinzessin entgeht Endres einer sofortigen Hinrichtung. Schließlich sind es die Tiere, die Endres retten und ihm zum Heldentum verhelfen.

Über den Fernsehfonds Austria


Der Fernsehfonds Austria, eingerichtet bei der RTR, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den Fernsehfonds Austria sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.