• Medien
  • Presse
  • TV-Tipp: „Fokus Mord” – eine Art „CSI Wien”, ...
  • Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    23.02.2018

TV-Tipp: „Fokus Mord” – eine Art „CSI Wien”, aber wahr

Neue, achtteilige Serie über die Aufklärung echter Kriminalfälle ab 27. Februar immer dienstags um 21:05 Uhr auf ORF eins

„Die unglaublichsten Geschichten schreibt das Leben selbst“, heißt es. Die neue TV-Reihe „Fokus Mord“ bestätigt diese Volksweisheit auf beeindruckende Weise. Mit einer besonderen Mischung aus wahren Mordfällen, der detailgetreuen, filmischen Rekonstruktion von Ereignissen und Ermittlungsarbeiten und mit den Erinnerungen von Zeugen, Polizisten und Gerichtsmedizinern, fesselt die Krimireihe aus der Produktion der Interspot Film das Publikum und fordert dessen eigenen, detektivischen Spürsinn heraus. Damit bietet die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Reihe den Krimifans einen spannenden, realistischen und lehrreichen Kontext zu den beliebten, rein fiktionalen Produktionen des Krimi-Genres. Den Auftakt macht am 27. Februar um 21:05 Uhr auf ORF eins die Folge „Der Sadist“.

Fotos zu den Produktionen können beim FERNSEHFONDS AUSTRIA abgerufen werden. Anruf oder kurzes E-Mail genügen (siehe Kontaktdaten für Presseanfragen).


Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA


Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet beim Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA unter www.fernsehfonds.at.