• Medien
  • Presse
  • FERNSEHFONDS AUSTRIA förderte „Putins Spiele“:...
  • Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    24.01.2014

FERNSEHFONDS AUSTRIA förderte „Putins Spiele“: Erstausstrahlung am 28.1. auf ARTE

Die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Dokumentation „Putins Spiele“ wird erstmals am Dienstag, dem 28. Jänner 2014, um 20.15 Uhr im Programm von ARTE ausgestrahlt. Diese Produktion der Satel Film GmbH mit Saxonia Entertainment GmbH und Sasha Klein Productions ltd. wurde vom FERNSEHFONDS AUSTRIA mit 78.428,- Euro bzw. 20 % der Gesamtherstellungskosten unterstützt.

Der ORF sendet die Dokumentation im Rahmen der Reihe dokfilm am Sonntag, dem 2. Februar 2014, um 23.05 Uhr in ORF 2.

Dokumentation blickt hinter die Kulissen der Olympischen Winterspiele Sotschi 2014


Es war eine bizarre Wahl: In Sotschi, dem Sommer-Ressort von Russlands Reichen und Schönen, werden nun die ersten Winterspiele in subtropischem Klima stattfinden. Auch im tiefsten Winter sinken die Temperaturen hier kaum unter 8 Grad und in der näheren Umgebung gibt es keinerlei nennenswerte Wintersporttradition. Aber trotz schlechter Bewertung der Olympiabewerbung, bekam Sotschi die Spiele 2014 zugesprochen.

Die Dokumentation des russisch-israelischen Filmemachers Alexander Gentelev wird zeigen, mit welchen Methoden Putin die Olympischen Spiele nach Sotschi holte und wie der Traum vom Wintersport im Sommer-Ressort Naturschutzgebiete zerstört.

Weitere Informationen über geförderte Fernsehfilmprojekte des FERNSEHFONDS AUSTRIA sowie zu den Antragsterminen 2014 sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar.