• Medien
  • Presse
  • 1,2 Mio. Euro vom FERNSEHFONDS AUSTRIA für die...
  • Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    27.09.2011

1,2 Mio. Euro vom FERNSEHFONDS AUSTRIA für die Jürgens-Biografie „Der Mann mit dem Fagott“

Mit 1,2 Mio. Euro bzw. mehr als 10 % der Gesamtherstellungskosten förderte der FERNSEHFONDS AUSTRIA die Verfilmung des Bestsellers „Der Mann mit dem Fagott“. „Mit Udo Jürgens steht ein österreichischer Künstler im Mittelpunkt von vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderten Projekten – ein Künstler von hohem Bekanntheitsgrad, internationalem Rang und Botschafter Österreichs“, freut sich Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Medien und zuständig für die Vergabe von Fördermitteln für Fernsehfilmprojekte. „Ich bin mir sicher, dass diese deutsch-österreichische Koproduktion der Kärntner Graf Film hervorragende Spitzenquoten im deutschsprachigen Raum erzielen wird“, so Grinschgl weiter. Rechtzeitig zum 77. Geburtstag von Udo Jürgens strahlen ORF und ARD den Zweiteiler am 29.09.2011 und 30.09.2011 jeweils um 20.15 Uhr aus. 

Verfilmung basiert auf dem von Udo Jürgens verfassten Bestseller

„Der Mann mit dem Fagott“ erzählt die aufregende Familiengeschichte und die beeindruckende Musikerkarriere des bekannten österreichischen Sängers Udo Jürgens. Schauplätze sind das reiche Moskau der Zarenzeit, Österreich während des 2. Weltkrieges und der Nachkriegszeit, sowie das brodelnde New York der 60er-Jahre. Die geheimnisvolle Bronzestatue eines Fagottspielers ist Schicksalsbringer und Maskottchen und begleitet die Familie Bockelmann durch drei Generationen.

Weitere Informationen über geförderte Fernsehfilmprojekte des FERNSEHFONDS AUSTRIA sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar.