• Medien
  • Presse
  • FERNSEHFONDS AUSTRIA: geförderter Film „Meine...
  • Bereich
    FERNSEHFONDS AUSTRIA
  • Datum
    27.10.2015

FERNSEHFONDS AUSTRIA: geförderter Film „Meine fremde Frau“ am 28. Oktober erstmals im Fernsehen

Der österreichische Fernsehfilm „Meine fremde Frau“ erhielt vom FERNSEHFONDS AUSTRIA eine Förderung in Höhe von 382.995 Euro (20 % der Gesamtherstellungskosten von 1.914.972 Euro). Er wird am Mittwoch, den 28. Oktober 2015, um 20:15 Uhr auf ORF 2 erstmals ausgestrahlt. 

Zahlreiche österreichische Fernsehstars in Hauptrollen


Als sie nach einem Unfall ihr Gedächtnis verliert, wird Maria Hofer – dargestellt von Ursula Strauss – zur „fremden Frau“: Jegliche Erinnerung an ihren Mann – gespielt von Harald Krassnitzer –, ihre Kinder und ihr Leben vor dem Unfall ist verschwunden. Während sich Maria in einer ihr fremd gewordenen Welt neu orientieren muss, setzt ihr Mann Bruno, der Staatsanwalt ist, alle Hebel in Bewegung, um den flüchtigen Fahrer zu finden. Als Bruno herausfindet, dass der einzige Zeuge nicht zufällig am Unfallort war, überschlagen sich die Ereignisse. 

Neben Harald Krassnitzer und Ursula Strauss in den Hauptrollen ist auch eine Reihe weiterer österreichischer Darsteller in dieser Produktion der MONA Film Produktion GmbH zu sehen, darunter Nicholas Ofczarek, Jasmin Gerat und Cornelius Obonya. 

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA


Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet bei der RTR, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.