• Medien
  • Presse
  • Zwei vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte ...
  • Bereich
    FERNSEHFONDS AUSTRIA
  • Datum
    29.01.2010

Zwei vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Projekte in ORF und ARD: Fernsehfilm „Live is Life“ und Doku über Franz Ringel

Kommenden Montag und Mittwoch werden zwei vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Projekte erstmals im Fernsehen ausgestrahlt:
Am 3. Februar 2010 zeigen ARD und ORF2 um jeweils 20.15 Uhr „Live is Life“ – ein Fernsehfilm der Dor Film in Koproduktion mit ORF und SWR. Gefördert wurde das Projekt mit 359.989,- Euro, das sind 20 % der Gesamtherstellungskosten.

Der kleinkriminelle Musiker Rocco wird vom Gericht zu Sozialdienst in einem Seniorenheim verurteilt und mischt mit seiner direkten Art das Leben dort gehörig auf. So verhilft er zwar durch Musik mit seiner „Oldies-Band“ vielen Herrschaften zu neuerweckten Lebensgeistern, trifft aber damit nicht nur auf Freunde. Aber als die 70-plus-Gruppe schlussendlich noch einen Nachwuchswettbewerb gewinnt, steht einem guten Ende nichts mehr im Weg.
Bereits am 1. Februar 2010 wird die Fernsehdokumentation „M.J.M. Ringel – Notgedrungen Maler“ – eine Koproduktion der Cosmos Factory Filmproduktion GmbH und des ORF – um 0.00 Uhr auf ORF2 gesendet. Das Projekt erhielt Fondsmittel in Höhe von 22.188,- Euro. Das sind 19,4 % der Gesamtherstellungskosten.
Die Fernsehdokumentation gestattet Einblick in das Leben des 1940 in Graz geborenen Malers Franz Ringel, dessen Bilder provozierten und von vielen als obszön und anstößig empfunden wurden. Der Film folgt den Spuren, welche Franz Ringel in den letzten Jahren hinterlassen hat und noch immer hinterlässt.

1. Antragstermin 2010: 26 Projekte eingereicht


Zum 1. Antragstermin langten 26 Förderansuchen mit veranschlagten Gesamtherstellungskosten von rd. 45,5 Mio. Euro ein. Die Antragssumme beträgt für alle Projekte ca. 7,8 Mio. Euro. Eingereicht wurden 13 Fernsehfilme, 2 Fernsehserien und 11 Dokumentationen. Mit einer Förderentscheidung ist Mitte März zu rechnen. Der nächste Antragstermin findet am 13. April 2010 statt.

Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA, wie Förderentscheidungen oder Antragstermine, sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar.