• Bereich
    Fernsehfonds Austria
  • Datum
    29.05.2015

FERNSEHFONDS AUSTRIA: Geförderte Dokumentation „Was unsere Kinder chronisch krank macht“ am 31.5. erstmals im ORF

Die vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderte Produktion „Was unsere Kinder chronisch krank macht“ wird im Rahmen der dok.film-Reihe am Sonntag, den 31. Mai 2015, um 23:15 Uhr auf ORF 2 ausgestrahlt.

Die Dokumentation begibt sich auf die Suche nach Gründen für die Zunahme von chronischen Krankheiten bei Kindern in Industriestaaten. Sie zeigt, wie Gesundheitsförderndes wie Hygiene und Vorsorge-Denken – im Übermaß betrieben – zur Ursache neuer Probleme werden kann. Daneben bietet sie auch mögliche Lösungen an.

Der FERNSEHFONDS AUSTRIA förderte die Produktion mit 50.000 Euro, das waren 19,9 % der Gesamtherstellungskosten von 250.900 Euro. Hergestellt wurde sie von der Langbein & Partner Media GmbH & Co KG.

Über den FERNSEHFONDS AUSTRIA


Der FERNSEHFONDS AUSTRIA, eingerichtet bei der RTR-GmbH, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den FERNSEHFONDS AUSTRIA sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.